Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 24. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
ARCD: Schwerpunkt in den neuen Bundesländern

Autobahnnetz soll 2002 über 190 km wachsen

Nach Informationen des Auto- und Reiseclubs Deutschland (ARCD) sollen im Jahr 2002 mehr als 192 neue Autobahn-Kilometer fertiggestellt und dem Verkehr übergeben werden. Ein ähnliches Ergebnis hatte das Bundesverkehrsministerium zuletzt für das Jahr 1988 melden können.

Die meisten Fertigstellungen entfallen auf die neuen Bundesländer. So wird die lange umstrittene "Ostsee-Autobahn", die A 20 von Lübeck nach Stettin, durch drei Teilabschnitte in Mecklenburg-Vorpommern um rund 72 Kilometer länger. Die A 38 Göttingen-Halle dürfte durch neue Abschnitte in Sachsen-Anhalt und Thüringen um knapp 36 Kilometer wachsen. Von der A 71 Erfurt-Schweinfurt sollen, ebenfalls in Thüringen, drei Teilstrecken mit einer Gesamtlänge von 37,7 Kilometern neu in Betrieb genommen werden. Für nahezu alle Neubau-Projekte wird als Fertigstellungstermin der Dezember 2002 genannt.

Dagegen soll eine Lücke in der A 44 von Aachen nach Düsseldorf schon im Sommer geschlossen werden: Für Juni ist die Freigabe des 5,9 Kilometer langen Teilstücks zwischen den Anschlussstellen Düsseldorf-Messe und Lank-Latum geplant, das bei Ilverich den Rhein überquert. Mit Baukosten von 717 Mio. Mark ist diese relativ kurze Strecke das teuerste Projekt der insgesamt 15 Neubau-Abschnitte, deren Fertigstellung im kommenden Jahr erfolgen soll und für die über 3,5 Mrd. Mark investiert wurden.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 11.12.2001  —  # 0890
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.