Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 20. November 2019,
ANZEIGE
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Sportwagenhersteller bleibt auch im 1. Halbjahr auf Wachstumskurs

Porsche fährt höheren Gewinn ein

Porsche-Logo; Bild: Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, wird in den ersten sechs Monaten ihres laufenden Geschäftsjahres (1. August 2000 bis 31. Januar 2001) nach vorläufigen Zahlen einen Konzerngewinn vor Steuern von 271 Millionen Mark erzielen; dies entspricht einem Plus von 18,4 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum (228,9 Millionen Mark). Der Nach-Steuer-Gewinn wird mit 134,4 Millionen Mark den Vorjahreswert (120,1 Millionen Mark) um 11,9 Prozent übertreffen. Dies hat der Porsche-Vorstandsvorsitzende Dr. Wendelin Wiedeking diese Woche auf der Hauptversammlung des Unternehmens bekannt gegeben.

Der Konzernumsatz wird den vorläufigen Zahlen zufolge gegenüber der ersten Hälfte des letzten Geschäftsjahres um 15,5 Prozent auf rund 3,36 Milliarden Mark zunehmen. Der Absatz wird sich um 9,4 Prozent auf voraussichtlich 23.090 Fahrzeuge erhöhen, davon 11.274 Einheiten des Typs 911 (plus 8,0 Prozent) und 11.816 Boxster (plus 10,8 Prozent). Produziert werden voraussichtlich 24.710 Fahrzeuge (plus 15,8 Prozent) - davon 10.150 Boxster in Finnland (plus 45,5 Prozent).

Für das Gesamtjahr 2000/01 plant Porsche einen Absatzanstieg auf über 50.000 Sportwagen weltweit (Vorjahr: 48.797 Fahrzeuge). Der konsolidierte Umsatz dürfte dadurch das Niveau des Vorjahres (7,13 Milliarden Mark) übertreffen. Trotz erheblicher Entwicklungsaufwendungen für die dritte Modellreihe (Porsche Cayenne) erwartet der Porsche-Konzern auch einen Gewinn zumindest auf Vorjahreshöhe.
Leserbrief Autokiste folgen date  21.01.2001  —  # 0308
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.