Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 18. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Lückenschluss auf der Route Oslo - Bergen

Norwegen eröffnet den längsten Straßentunnel der Welt

Der mit 24,5 Kilometern längste Straßentunnel der Welt steht jetzt in Norwegen und wird am Montag, 27. November, von König Harald für den Verkehr freigegeben. Dies teilte der ADAC heute mit. Der mautfreie Tunnel verbindet die westnorwegischen Gemeinden Aurland und Lærdal und schließt die letzte Lücke auf der E 16 von Norwegens Metropole Oslo nach Bergen. Die Bauzeit des sogenannten Lærdaltunnels betrug nur viereinhalb Jahre, die Baukosten beliefen sich auf rund 250 Millionen Mark.

Autofahrer haben den einröhrigen Tunnel nach rund 20 Minuten passiert. Die Betreiber haben alle 125 Meter Feuerlöscher sowie Notrufsäulen im Abstand von 250 Metern installiert. Eine computergesteuerte Notrufanlage soll nach den Informationen der Tunnelbetreiber den Einsatz von Helfern, Polizei und Ambulanzfahrzeugen im Notfall auslösen. Zur weiteren Sicherheit wurden alle 500 Meter Ausweichstellen und alle 1,5 Kilometer Wendemöglichkeiten eingerichtet.

Die neue Verbindung von Oslo nach Bergen ist mit 494 Kilometern um über 40 Kilometer länger als die alte, weiter südlich verlaufende Fahrroute entlang der RV 7. Dafür aber ist die E 16 fährenfrei und wintersicher, die Fahrt führt über keine hohen Bergpässe. Demgegenüber gilt es auf der landschaftlich sicherlich reizvollen Alternativ-Route RV 7 von Oslo nach Bergen kurvenreiche und zeitraubende Streckenabschnitte zu bewältigen. Außerdem muss hier eine Fährüberfahrt zwischen Brimnes und Bruravig in Kauf genommen werden.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 27.11.2000  —  # 0232
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.