Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 15. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Vorschrift in den meisten Alpenländern / Geldbußen drohen

ADAC: Immer mit Licht in Tunnels fahren

Auch wenn die Straßentunnels und Galerien in den Alpen meist ausreichend beleuchtet sind, sollten Autofahrer aus Sicherheitsgründen stets mit Fahrlicht durch die Röhren fahren. In einigen Alpenländern ist das Einschalten der Scheinwerfer in Tunnels sogar Pflicht. Der ADAC sagt, welche Bestimmungen in den einzelnen Ländern gelten:


Schweiz Schweiz-Flagge
In der Schweiz muss selbst in Tunnels mit Längen unter 100 Metern mit Abblendlicht gefahren werden. Das gilt bei den Eidgenossen auch für die sogenannten Galerien. Dies sind Tunnels mit fensterartigen Öffnungen zur Talseite.

Frankreich Frankreich-Flagge
Frankreich schreibt in Tunnels und Galerien ebenfalls immer Abblendlicht vor.

Italien Italien-Flagge
In Italien sind Kraftfahrer nur dann verpflichtet, das Fahrlicht einzuschalten, wenn die Tunnels nur spärlich beleuchtet sind. In gut beleuchteten Tunnels genügt das Standlicht. Hinweis: In Deutschland ist das Fahren mit Standlicht grundsätzlich nicht erlaubt!

Österreich Österreich-Flagge
In Österreich gelten ebenso wie in Deutschland bei Tunnel-Fahrten keine ausdrücklichen Beleuchtungsvorschriften. Wenn die Lichtverhältnisse in den Röhren nicht ausreichend sind, muss aber auch hier das Fahrlicht eingeschaltet sein. Der ADAC empfiehlt dies aus Sicherheitsgründen in allen Tunnels.

Wer gegen die in den Ländern geltenden Beleuchtungsvorschriften verstößt, hat mit einer nicht gerade niedrigen Geldbuße zu rechnen. In der Schweiz müssen Autofahrer, die in beleuchteten Tunnels ganz ohne Licht unterwegs sind, 60 Franken (rund 79 Mark) berappen. 40 Franken (rund 53 Mark) sind fällig, wenn lediglich das Standlicht eingeschaltet ist. In Frankreich sind Autofahrer, die blind in beleuchtete Tunnels fahren, mit mindestens 150 Francs (rund 45 Mark) dabei. Wer in Italien vergisst, die Fahrzeugbeleuchtung in Tunnels einzuschalten, wird mit mindestens 60.000 Lire (rund 60 Mark) zur Kasse gebeten.

Insgesamt gilt, wie immer: Ob Sie genug sehen, spielt keine Rolle. Schalten Sie das Licht an, damit Sie von anderen Verkehrsteilnehmern rechtzeitig wahrgenommen werden. Auch Sekunden können insoweit wichtig sein. Mit Licht zu fahren bringt keinerlei Nachteile.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 20.11.2000  —  # 0216
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.