Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
ADAC-Auslands-Krankenschutz mit 5,5 Millionen Versicherten jetzt Marktführer

Krankenrücktransport über 34.000 Kilometer

Die Auslandsreise-Krankenversicherung des ADAC hat sich in nur fünf Jahren zum erfolgreichsten Produkt auf dem deutschen Markt entwickelt: Ende August vertrauten mehr als 5,5 Millionen Mitglieder einschließlich ihrer Familienangehörigen auf den Auslands-Krankenschutz, der unter anderem sämtliche Kosten für ambulante und stationäre Behandlungen sowie für den Krankenrücktransport übernimmt.

Wie wichtig eine private Zusatzversicherung für das Ausland ist, zeigt der bislang teuerste Fall des ADAC: Eine bei einem Autounfall in den USA zum Teil lebensgefährlich verletzte Familie aus Ludwigshafen musste wochenlang im Krankenhaus versorgt und anschließend vom ADAC-Ambulanz-Service nach Deutschland geflogen werden. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 659.000 Mark.

Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Versicherungsleistungen um 36.000 auf 153.000. Die meisten davon (rund 25 Prozent) entfielen auf Spanien-Reisende. Der weiteste Krankenrücktransport führte über Colombo, Pretoria, den Kilimandscharo und Nairobi nach Deutschland, eine Strecke von rund 34.000 Kilometern.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 04.10.2000  —  # 0155
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.