Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 17. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Neues Verkehrssicherheitsprogramm in Vorbereitung

Wieder rückläufige Tendenz bei den Verkehrsopfern

Verkehrsunfall Als erfreuliche Entwicklung hat Bundesminister Reinhard Klimmt den Rückgang der Verkehrstoten im Monat Mai bezeichnet. Nach den neuesten Zahlen des Statistischen Bundesamtes sind im Mai 2000 auf deutschen Straßen 694 und damit 7 % weniger Menschen ums Leben gekommen als im Mai 1999. Nach den ungünstigen Zahlen zum Jahresanfang sei dies eine ermutigende Tendenz, so Klimmt.

"Die Bundesregierung wird in ihren Anstrengungen um eine Erhöhung der Straßenverkehrssicherheit nicht nachlassen", versicherte der Minister. So würden in diesem Jahr wieder 22 Mio. DM für Kampagnen des Bundes sowie die Arbeit der Verkehrssicherheitsverbände ausgegeben. Ein besonderes Augenmerk liege dabei weiterhin auf den schwächeren Verkehrsteilnehmern, also Kindern, älteren Menschen sowie Radfahrern und Fußgängern. Im Herbst werde er ein umfangreiches Verkehrssicherheitsprogramm vorlegen, kündigte Klimmt weiter an.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 25.07.2000  —  # 0074
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.