Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 16. Dezember 2019,
Alexander Lutz kommt von Maserati

Polestar bekommt Deutschland-Chef

Polestar, Volvos Submarke für E-Fahrzeuge, operiert in Deutschland demnächst mit einem eigenen Chef. Er kommt von einer anderen speziellen Automarke, die ebenfalls auf viel Leistung, aber noch auf Benzin setzt.
Polestar bekommt Deutschland-Chef
Volvo
Alexander Lutz wird erster
Deutschland-Chef von Polestar
ANZEIGE
Alexander Lutz wird neuer Chef von Polestar in Deutschland. Als Managing Director führt er künftig die Organisation, die sich vor allem auf die Bereiche Vertrieb, Marketing, Geschäftsentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit konzentriert. Sie operiert wie Volvo von Köln aus.

Lutz war zuletzt bei der Maserati für das weltweite Marketing verantwortlich. "Alexander" sei voller Energie und Begeisterung zum Team gestoßen, lässt sich Polestar-CEO Thomas Ingenlath zitieren. Mit seinem Hintergrund und Antrieb werde er dafür sorgen, dass der Einstieg in den deutschen Kernmarkt zum Erfolg werde.

Alle Fahrzeuge von Polestar werden im Rahmen eines digitalen Vertriebsmodells online und direkt verkauft. In ausgewählten Innenstädten will die Marke zudem sogenannte Spaces eröffnen – ein Showroom-Konzept im minimalistischen Design, in denen Mitarbeiter die Kunden komissionsfrei mit Produktinformationen und Probefahrten unterstützen.

Für den Polestar 2 können sich potenzielle Käufer gegen eine Anzahlung ihren Platz auf der Warteliste und eine garantierte Lieferung 2020 sichern.
Leserbrief Autokiste folgen date  25.11.2019  —  # 13092
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE