Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 7. Dezember 2019,
Mängelquote leicht gesunken

Licht-Test 2019: Jedes dritte Auto hat Mängel

Der Licht-Test der Werkstätten im Herbst ist – vom nervig-überflüssigen Aufkleber abgesehen – eine sinnvolle Sache. Und eine notwendige, wie die neuen Zahlen zeigen: Fast jedes dritte Auto weist Beleuchtungsmängel auf. Immerhin die Tendenz stimmt.
ANZEIGE
28,8 Prozent der untersuchten Pkw zeigen im Licht-Test 2019 Mängel an der Beleuchtungsanlage auf. Das geht aus gut 85.000 Berichten hervor, die der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) und die Deutsche Verkehrswacht (DVW) ausgewertet haben. Insgesamt wurden laut Veranstalter rund sechs Millionen Fahrzeuge geprüft. Im Vorjahr hatte die Mängelquote noch 32,6 Prozent betragen, was den ZDK von einer positiven Blanz für dieses Jahr sprechen lässt.

Der Anteil der Blender, also der Fahrzeuge mit zu hoch eingestellten Scheinwerfern, ist der Statistik zufolge auf 8,5 Prozent gesunken (2018: 10,3 Prozent). Zu niedrig eingestellte Frontlichter sind mit 8,3 Prozent ebenfalls etwas seltener bemängelt geworden (2018: 9,5 Prozent). Auch wenn die Tendenz der Testergebnisse positiv ist, Entwarnung gibt es nicht: Immerhin ist jeder fünfte Autofahrer mit mangelhaften Scheinwerfern unterwegs, fast jeder zehnte blendet damit sogar den Gegenverkehr.

Auf der Mängelliste stehen Hauptscheinwerfer mit 20,3 Prozent immer noch an erster Stelle (2018: 23,7 Prozent). Bei 3,4 Prozent der Fahrzeuge war ein Hauptscheinwerfer komplett ausgefallen. Hochgerechnet auf den Fahrzeugbestand von 47 Millionen Pkw ergibt das rund 1,6 Millionen Fahrzeuge, die als "Einäugige" auf den Straßen unterwegs sind.

Beinahe traditionell gut schnitt Thüringen beim Licht-Test ab: 86,4 Prozent der Fahrzeuge waren hier mit ordentlichem Licht unterwegs. Auch in Sachsen (75,6 Prozent) und Baden-Württemberg (74,5 Prozent) waren überdurchschnittlich viele Autos ohne Beleuchtungsmängel. Das Saarland den letzten Platz: Von allen Fahrzeugen, die dort für die Statistik gemeldet wurden, hatten 52,9 Prozent Mängel. Ebenfalls hohe Mängelquoten haben auch die Stadtstaaten Berlin (48,1 Prozent), Bremen (41,5 %) und Hamburg (41 %). Steigende Zahlen gab es 2019 vor allem in Berlin mit einem Plus von 11,4 Prozentpunkten sowie in Bremen (5,1 PP) und Brandenburg (4,1 PP).

Den Licht-Test gibt es seit 1956, er wird gemeinsam von ZDK und DVW organisiert. Schirmherr ist der Bundesverkehrsminister.
Leserbrief Autokiste folgen date  20.11.2019  —  # 13089
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE