Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 20. Oktober 2019,
Polestar 2 bestellbar / XC40 Elektro vor Premiere

Volvo: Zwei Elektroautos vor dem Start

Das erste Modell war "nur" ein Hybrid, jetzt öffnet Volvo die Bestellbücher für das erste echte Elektroauto, das unter der Submarke Polestar verkauft wird. Ein weiteres folgt demnächst, dann unter eigener Flagge.
Volvo: Zwei Elektroautos vor dem Start
Volvo
Der Polestar 2 startet
zunächst ab rund 59.000 Euro
ANZEIGE
Volvo öffnet die Bestellbücher für den Polestar 2. Es handelt sich um eine vollelektrisch angetriebene, 4,61 Meter lange Limousine, die klar auf den Tesla 3 abzielt, aber etwas edler gemacht ist. Die Preise beginnen in Deutschland zunächst bei 58.800 Euro, womit der Polestar 2 unter die Förderrichtlinien des BAFA fällt, mithin Kunden auf Antrag insgesamt 4.380 Euro sparen können. Im Preis enthalten sind die routinemäßigen Wartungs- und Service-Leistungen für die ersten drei Jahre samt Fahrzeugabhol- und bringdienst.

Der Elektroantrieb des Polestar 2 entwickelt eine Leistung von 300 kW entsprechend 408 PS, überträgt seine 660 Newtonmeter an alle vier Räder und ist mit einer 78-kWh-Batterie gekoppelt. Zur Reichweite macht Volvo noch keine Angaben, bis zu 500 Kilometer dürften es nach der Norm sein.

Als erstes Fahrzeug überhaupt verfügt der Polestar 2 über ein Infotainment-System, das als Betriebssystem Android Auto nutzt – einschließlich eines umfangreichen App-Angebots über den Google Play Store, Karten von Google Maps und Sprachsteuerung per Google Assistant. Zur Ausstattung gehören außerdem u.a. ein Panoramadach, Matrix-Scheinwerfer, Soundsystem von Harman Kardon, Home Link, 360-Grad-Kamerasystem, Sitzheizung auch hinten, beheizbares Lenkrad sowie diverse Assistenten.

Die meisten der genannten Extras gehören zu einem Pilot- bzw. Plus-Paket, das anfänglich serienmäßig ist. Später wird der Polestar 2 auch ohne die Pakete zu einem geringeren Preis erhältlich sein. Die Rede ist von 40.000 Euro, womit zu vermuten ist, dass es dann auch etwas weniger Leistung und/oder Akku-Kapazität geben wird. Reservierungen nimmt Volvo ausschließlich über die Polestar-Website entgegen. Weltweit sollen bis Ende nächsten Jahres nur 50 Showrooms eröffnet werden.

Volvo will die ersten Modelle im Juni 2020 ausliefern. Tendenziell schon etwas früher und sicherlich günstiger wird der schwedisch-chinesische Autobauer sein anderes neues Elektroauto auf den Markt bringen: In der übernächsten Woche erfolgt die Vorstellung des vollelektrischen XC40. Drei weitere BEV sind angekündigt.
Leserbrief Autokiste folgen date  04.10.2019  —  # 13062
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE