Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 15. September 2019,
Schwarze Exterieur-Details und aufgepepptes Interieur

Škoda Scala erhält Monte-Carlo-Paket

Wer den Škoda Scala mag, aber ein bisschen blass findet, dürfte Gefallen an der neuen Ausstattungslinie Monte Carlo finden. Sie verleiht dem Kompakten mit diversen schwarzen Kontrasten etwas mehr Pfiff – rein optisch, versteht sich.
Škoda
Den Škoda Scala gibt es jetzt
auch mit dem Monte-Carlo-Paket
ANZEIGE
Škoda erweitert das Angebot beim neuen Scala um die Top-Ausstattungslinie "Monte Carlo". Äußerliche Erkennungszeichen sind eine schwarze Ausführung von Kühlergrill-Rahmen, Teilen der Frontschürze, Seitenschweller und Außenspiegelgehäusen. Auch der noch gewöhnungsbedürftige Markenschriftzug am Heck, der Heckdiffusor, der Modellschriftzug und die Räder sind schwarz gehalten, wobei das Serienformat von 17 Zoll nicht ganz so sportlich wirkt.

Serienmäßig verfügt der Scala Monte Carlo natürlich auch über getönte Seitenscheiben im Fond sowie das Panoramadach und die verlängerte Heckscheibe inklusive eines schwarzen Dachspoilers. Die Voll-LED-Rückleuchten gehören ebenso zum Paket.

Blickfang im Innenraum sind die spezifisch bezogenen Sportsitze mit integrierten Kopfstützen, wie sie man aus den RS-Modellen der Marke kennt und nicht unbedingt bequem finden muss. Dekorleisten und die Instrumenteneinheit verfügen über ein eigenes Design, das Multifunktions-Sportlenkrad ist mit perforiertem Leder bezogen und trägt ebenso wie das Leder an Schaltknauf und Handbremshebel rote Ziernähte. Dazu kommen eine rote Ambientebeleuchtung, LED-Leseleuchten, Pedalkappen in Alu-Design, spezielle Fußmatten und natürlich ein schwarzer Dachhimmel.

Die Linie Monte Carlo ist mit allen Motorisierungen kombinierbar; Preise liegen noch nicht vor.
Leserbrief Autokiste folgen date  04.09.2019  —  # 13038
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE