Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 15. September 2019,
850 Fahrzeuge aus Flinkster-Flotte werden abgezogen

Mazda beendet Carsharing

Carsharing klingt modern, urban und zukunftsträchtig, wirft aber kaum etwas ab. So hat Mazda jetzt angekündigt, sein Angebot zu beenden.
Mazda beendet Carsharing
Mazda
Mazda beendet sein Engagement
im Bereich Carsharing bis Jahresende
ANZEIGE
Mazda zieht sich aus dem Carsharing zurück. Dabei verlässt der japanische Hersteller die im Jahr 2018 gestartete Kooperation mit der Deutschen Bahn, Lidl und dem Mobilitätsdienstleister Choice. Insgesamt 850 Mazda-Pkw konnten bisher über die herstellereigene Carsharing-App oder die Flinkster-App der Deutschen Bahn gebucht werden. Sie sollen nun bis Jahresende sukzessive ausgesteuert werden. Flinkster ist mit mehr als 4.500 Fahrzeugen Deutschlands größter Anbieter für stationäres Carsharing.

Man habe im Rahmen der partnerschaftlichen Zusammenarbeit wertvolle Erkenntnisse aus dem Projekt gewonnen. "Langfristig ist jedoch leider der Betrieb der Flotte für uns wirtschaftlich nicht darstellbar", erklärt der zuständige Mazda-Manager Stefan Kampa. Die drei verbleibenden Partner wollen nun die Weiterführung ohne Mazda prüfen.
Leserbrief Autokiste folgen date  21.08.2019  —  # 13024
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE