Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 19. August 2019,
Sitz entspricht entgegen der Kennzeichnung nicht der ECE-Norm

KBA warnt vor Kindersitz von Osann

Das Kraftfahrt-Bundesamt warnt Eltern vor der Benutzung eines bestimmten Kindersitzes, weil dieser anders als behauptet nicht den Vorschriften entspricht.
KBA warnt vor Kindersitz von Osann
Dekra
Der Kindersitz BBC-A72 (u.a. Osann)
trägt das ECE-Label laut KBA zu Unrecht
ANZEIGE
Der Kindersitz "Carseat BBC-A72" des chinesischen Herstellers Jiangsu Best Baby entspricht nicht den Vorschriften der einschlägigen ECE-Norm R44, obwohl er eine entsprechende Kennzeichnung trägt. Das hat das Kraftfahrt-Bundesamt am Montag in Flensburg mitgeteilt.

Die Behörde warnt vor der Verwendung dieses Sitzes wegen einer möglichen Erhöhung der Verletzungsgefahr beim gesicherten Kind. Die Sitze sind anhand der Genehmigungsnummer E1 04301367 auf dem ECE-Label eindeutig zu identifizieren, sie wurden laut KBA in Deutschland unter den Fabrik- und Markennamen Osann und Bambisol vertrieben.

Osann hat einen Rückruf eingeleitet und stellt diesen aktuell auf seiner Website auch klar dar. Der Hersteller erklärt, es gäbe unter den europäischen Zulassungsbehörden beziehungsweise deren technischen Diensten widersprüchliche Interpretationen zu der in der ECE-Zulassung geforderten Krafteinwirkung auf den Dummy bei Montage des Kindersitzes entgegen der Fahrtrichtung. Im Detail geht es den Angaben zufolge um die Frage, ob die Krafteinwirkung von 30g auf die Wirbelsäule als Kompression oder als Zugkraft gemessen werden solle. "Im Zuge der Klärung dieses Sachverhaltes haben wir festgestellt, dass bei dem Modell A-72 mit der Zulassungsnummer E1 04301367 ein potentielles Sicherheitsrisiko besteht", erklärt das Unternehmen. Den Verkaufszeitraum gibt Osann mit März 2018 bis Mai 2019 an.
Leserbrief Autokiste folgen date  15.07.2019  —  # 13005
text  Hanno S. Ritter
VERWANDTE THEMEN BEI AUTOKISTE
###
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE