Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 19. November 2019,
DS 7 E-Tense 4x4 mit 300 PS Systemleistung und 58 km E-Reichweite

DS kündigt PHV-SUV an

Auch bei der Citroën-Tochter DS stehen die Zeichen auf Elektrifizierung. Neben dem angekündigten vollelektrischen DS 3 Crossback erscheint noch in diesem Jahr der DS 7 Crossback als Plug-in-Hybrid. Beide tragen den gleichen Zusatznamen.
DS kündigt PHV-SUV an
PSA
Den DS 7 gibt es künftig auch als
300 PS starke Plug-in-Hybrid-Variante mit Allradantrieb
ANZEIGE
DS Automobiles hat die Eckdaten für den DS 7 Crossback E-Tense mit Plug-in-Technik (PHV) bekanntgegeben. Der Antriebsstrang verbindet wie im Peugeot 5008 und im kommenden Opel Grandland X PHV einen 200 PS starken Benzinmotor aus der PureTech-Serie mit zwei Elektromotoren, die jeweils 80 kW (109 PS) leisten. In Kombination mit dem Achtgang-Automatikgetriebe sowie Allradantrieb ergibt sich eine maximale Systemleistung von 300 PS und ein Drehmoment von 450 Nm.

Dies ermöglicht eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 6,6 Sekunden. Der - bei PHV-Fahrzeugen völlig unrealistische - Norm-Verbrauchswert liegt bei 1,4 Litern. Die Akku-Kapazität von 13,2 kWh soll für 58 Kilometer im reinen Elektrobetrieb gut sein, die Höchstgeschwindigkeit in diesem Modus (und damit auch im Allrad-Bereich) beträgt 135 km/h.

Der DS 7 Crossback E-TENSE 4x4 bietet dieselben Innenraumabmessungen wie das konventionelle Modell mit Verbrennungsmotor, da die Batterien unter der Rückbank angeordnet sind. Den genauen Termin für den Marktstart und Preise nennt DS noch nicht.
Leserbrief Autokiste folgen date  21.05.2019  —  # 12966
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
DS
ANZEIGE