Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 20. Juli 2019,
Arona TGI und Ibiza TGI neu im Prgramm / Leon TGI modernisiert

Seat: Neue Erdgas-Modelle zunächst ohne Aufpreis

VW, Škoda und Audi haben ihre Erdgas-Modelle in den letzten Monaten bereits aktualisiert, nun folgt Seat. Die Spanier bieten aber im Vergleich zu den Volumen-Schwestermarken eine Modellalternative mehr – und für Schnellentschlossene gibt es die CNG-Technik sogar für lau.
Seat: Neue Erdgas-Modelle zunächst ohne Aufpreis
Seat
Seat hat den Erdgas-Leon modernisiert und führt
zusätzlich CNG-Varianten des Ibiza und des Arona ein
ANZEIGE
Erdgas-Antrieb stand bei VW noch vor nicht allzu langer Zeit weit oben auf der Tagesordnung, jedenfalls in den Verlautbarungen. Doch bei den Produkten kam davon nicht allzu viel an, zum Teil wurden sogar CNG-Versionen gestrichen. Inzwischen liefert der Konzern zumindest die drei Kompakten VW Golf, Audi A3 und Škoda Octavia mit einem leicht aktualisierten CNG-Paket (Autokiste berichtete: VW/Škoda, Audi).

Ab sofort mischt auch Seat beim Thema Erdgas wieder mit. Der Leon wird analog zu Golf & Co. nun mit dem 130 PS starken 1,5-Liter-Motor (Turboaufladung, Direkteinspritzung, Miller-Zyklus) ausgerüstet und erhält drei statt zwei Gastanks, darunter ein Stahltank und zwei Behälter aus Kohlefaserverbundwerkstoff mit insgesamt mit 17,3 kg Fassungsvermögen; gleichzeitig wird der Leon 1,5 TGI vom bi- zum quasi monovalenten Auto, weil der Benzintank deutlich geschrumpft wurde. Die Reichweite beziffert Seat auf 440 Kilometer im CNG-Modus und weitere 110 Kilometer mit Benzin.

Seat offeriert außerdem zwei kleinere Modelle mit CNG-Antrieb. Ersterer ist der Ibiza TGI, der dem Polo entspricht, zweiterer der Arona. Hier darf Seat vor VW T-Cross und Škoda Kamiq die Vorreiterrolle einnehmen. Unter der Haube gibt es in beiden Fällen nur drei Zylinder, es handelt sich um eine entsprechend angepasste Variante des 1,0 TSI mit 90 PS Leistung und 160 Nm Drehmoment. Der Gasvorrat von 13,8 Kilogramm aus drei Stahlbehältern sorgt für eine Norm-Reichweite von bis zu 360 Kilometern (Ibiza, Arona etwas weniger), der Benzintank fasst neun Liter. Der Arona TGI erreicht Tempo 100 aus dem Stand nach 13,2 Sekunden, maximal sind 172 km/h möglich.

Alle drei Modelle liefert Seat auch in den beliebten höheren Ausstattungslinien XCELLENCE und FR. Der Aufpreis zu einem vergleichbaren Benziner beträgt bei Ibiza und Arona rund 1.000, beim Leon etwa 1.500 Euro. Bis zur Jahresmitte 2019 wollen die Spanier darauf sogar verzichten.
Leserbrief Autokiste folgen date  02.05.2019  —  # 12949
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE