Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 24. August 2019,
25 Jahre Handarbeit eines britischen Juweliers

Auktion: Escort-Modellauto aus Edelmaterialien

So ein richtig toller Oldtimer ist der Ford Escort für die meisten nicht. Für einen britischen Juwelier ist er jedoch das Auto seines Lebens. Nun versteigert er aus Edelsteinen und -metallen gebautes Miniaturexemplar.
Auktion: Escort-Modellauto aus Edelmaterialien
Ford
In Großbritannien wird ein in Handarbeit mit
Gold, Silber und Juwelen gebautes Ford-Escort-Modellauto versteigert
ANZEIGE
Am 2. Mai wird im Internet ein ganz besonderes Modellauto des Ford Escort versteigert, das möglicherweise ein kleines Vermögen wert ist. Es handelt sich um ein Exemplar im Maßstab 1:25, das vom britischen Juwelier Russell Lord in Handarbeit vorwiegend aus Silber, Gold und Diamanten gefertigt.

Vor 25 Jahren startete Lord dieses Modellbau-Projekt. Seither hat der Mann, der als leidenschaftlicher Autosammler 55 echte Escort-Fahrzeuge besitzt, tausende von Arbeitsstunden in die Fertigstellung der kostbaren Miniatur investiert.

Die Karosserie des Modells besteht aus Silber, darüber hinaus verfügt das Automodell über Goldbremsen und Spoiler, 18-Karat-Goldräder und ebenfalls aus Gold geformte Motorhauben-Scharniere, einen 18-Karat-Weißgold-Kühlergrill, Diamant-Scheinwerfer, Blinker aus orangefarbenen Saphiren und Rückleuchten aus Rubinen. Das Erscheinungsbild des Modellautos basiert auf dem Ford Escort Mk2 Werks-Rallyefahrzeug von Ari Vatenen aus den späten 1970er-Jahren.

Alleine der Materialpreis beträgt laut Ford 90.000 Euro. Die Versteigerung findet beim britischen Oldtimer-Auktionshaus The Market statt. Der erzielte Gewinn ist vollständig für wohltätige Zwecke bestimmt.
Leserbrief Autokiste folgen date  25.04.2019  —  # 12940
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE