Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 26. Mai 2019,
Dunkler Bicolor-Look trifft Top-Motoren und viel Ausstattung

VW: Passat-Facelift startet mit exklusivem Sondermodell

Bis das Facelift des VW Passat auf den Markt kommt, wird noch viel Wasser den Mittellandkanal bei Wolfsburg hinabfließen. Das Auto bis dahin ein bisschen im Gespräch zu halten, ist Aufgabe eines Sondermodells, das exklusiven Look mit viel Ausstattung kombiniert.
VW: Passat-Facelift startet mit exklusivem Sondermodell
Volkswagen
Bicolor-Look, schwarze Anbauteile und neuer Lack
"Mondsteingrau" sind die optischen Zutaten der VW Passat R-Line Edition
ANZEIGE
Volkswagen wird zum Start des aktualisierten Passat Variant ein Sondermodell auflegen. Die "R-Line Edition" ist ausschließlich mit den beiden Top-Motorisierungen, also dem 240-PS-TDI und dem 272 PS starken Benziner, jeweils in Kombination mit Allradantrieb und 7-Gang-DSG bestellbar.

Optisch gibt sich der Kombi am R-Line-Paket und dem neuen Farbton "Mondsteingrau" zu erkennen, ferner an zahlreichen sonst nicht bestellbaren Details in schwarzer Ausführung. Das betrifft sowohl das Dach als auch den Dachkantenspoiler, die Dachreling und die Außenspiegelkappen, außerdem die Einfassung der Seitenscheiben, den Heckdiffusor sowie sämtliche Zierleisten. Abgedunkelte Rückleuchten und schwarze 19-Zoll-Räder ("Pretoria") vervollständigen den düsteren Look.

Die Farbe schwarz dominiert auch das Interieur: Fahrer und Beifahrer nehmen auf R-Line-Sportsitzen Platz; die Mittelbahnen der Sitzanlage sind mit Nappa-Leder bezogen, die Seitenwangen mit einem Carbon-Leder. Pedalerie und Einstiegsleisten sind demgegenüber aus Edelstahl gefertigt.

Darüber hinaus habe die Edition "nahezu alle neuen Technologien" serienmäßig an Bord, erklärt Volkswagen, bleibt mit Details aber hinterm Berg. Klar ist nur, dass das "Digital Cockpit", das große 9,2-Zoll-Navi, die neuen "IQ.Light"-Matrixscheinwerfer“, die Umgebungsansicht "Area View", die neueste Version der adaptiven Dämpferregelung "DCC" und auch das große Assistenzpaket "Travel Assist" zum Standard gehören.

Preise liegen wie für das gesamte Facelift noch nicht vor. Volkswagen will die Bestellbücher jedenfalls für die Edition im Mai öffnen, die Auslieferungen dürften jedoch erst im Herbst beginnen. Wer den speziellen Auftritt mag, sollte dennoch nicht zu lange warten, denn der R-Line Edition wird so nur 2.000 Mal gebaut.

"Frischer Wind": Details und eine Fotostrecke zum Passat-Facelift gibt es hier.
Leserbrief Autokiste folgen date  14.03.2019  —  # 12911
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE