Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 18. Oktober 2019,
Mehr Radstand für mehr Platz / Konventionelle Antriebe

Erlkönig: Der nächste Hyundai i10 auf Testfahrt

Der aktuelle Hyundai i10 ist ein gelungenes Auto. Wenn Ende des Jahres der Nachfolger anrollt, wird er nicht vieles anders machen als bisher, wohl aber eine aufgefrischte Optik und etwas mehr Platz bieten. Erste Bilder von Prototypen.
Automedia
Erstmals erwischt:
Das ist der neue Hyundai i10
ANZEIGE
Während andere Hersteller sich aus dem Segment der Kleinstwagen zurückziehen (Opel) oder dies zumindest planen (VW), testet Hyundai den Nachfolger des i10. Unser Fotograf hat nun erstmals Erlkönige bei Tests in Nordschweden erwischt.

Details zu dem Auto gibt es noch nicht. Wir gehen aktuell davon aus, dass Hyundai durch einen verlängerten Radstand bei weitgehend konstanten Außenmaßen mehr Raum für die Passagiere einerseits und bessere Proportionen andererseits schaffen wird. Motorseitig sind keine größeren Neuerungen zu erwarten, auch keine elektrifizierte Variante.

In Sachen Ausstattung bekommt der kleinste Hyundai ein Update in Sachen Multimedia und Assistenztechnik. Spannend zu beobachten wird sein, ob die Koreaner ihren Winzling speziell im Interieur entgegen dem Trend weiter so hochwertig gestalten wie bisher. Mehr dazu im Fahrbericht mit virtuellem VW-Up-Vergleich von 2014.

Der nächste i10 dürfte Ende des Jahres oder Anfang 2020 auf den Markt kommen. Basismodelle werden auch künftig in der Region von 10.000 Euro zu haben sein.
Leserbrief Autokiste folgen date  18.01.2019  —  # 12845
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE