Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 24. Januar 2019,
Senior bedankt sich nach alter Schule

Panorama: Polizisten montieren 96-Jährigem das Reserverad

Eigentlich wollen sie Temposünder zur Kasse bitten, doch dann wechseln Polizeibeamte im Ruhrgebiet einem betagten Autofahrer den platten Hinterreifen. Der bedankt sich nach alter Schule.
Panorama: Polizisten montieren 96-Jährigem das Reserverad
Polizei Bochum
Drei Polizisten haben in Witten einem 96 Jahre
alten Autofahrer das Ersatzrad am Auto aufgezogen
ANZEIGE
Auf dem Weg zu einem Arzttermin ist ein 96-jähriger Mann in Witten (NRW) am Donnerstag (13.12.) mit einem Plattfuß liegen geblieben. Daraufhin wandte er sich hilfesuchend an Polizisten der Bereitschaftspolizei, die in der Nähe Tempomessungen vornahmen.

Die Beamten zögerten nicht lange, fassten sich ein Herz und packten selbst an. Zu dritt zogen sie das Reserverad auf, das sich glücklicherweise im Kofferraum befand, wie dies bei älteren Mercedes noch Standard ist. Eine weitere Polizistin informierte derweil die Arztpraxis telefonisch über die Verzögerung.

Ein Polizeisprecher sagte, der Mann sei überglücklich gewesen. Bevor er schließlich den Weg zum Arzt fortsetzte, verabschiedete er sich bei der Polizistin - mit einem Handkuss.

Gemeinsam mit dem Zoll Hagen und der Stadt war die Polizei mit 70 Beamten den ganzen Tag über an verschiedenen Stellen gegen Verkehrssünder in Witten vorgegangen.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  14.12.2018  —  # 12816
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE