Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 16. November 2018,
Kleiner Kombi mit Offroad-Designdetails

Škoda Fabia Scoutline kommt zurück

Der Škoda Fabia ist nach dem Start der Facelift-Varianten jetzt auch wieder als sogenannte Scoutline-Variante bestellbar. Das Konzept bleibt unverändert, Konkurrenten gibt es nicht.
Škoda Fabia Scoutline kommt zurück
Škoda
Mit schwarzen und silbernen Applikationen
aufgehübnscht buhlt der Škoda Fabia Combi Scoutline um Käufer
ANZEIGE
Zwei Monate nach Einführung der modellgepflegten Versionen des Škoda Fabia ist ab sofort auch wieder der Fabia Combi Scoutline im Angebot.

Das Konzept bleibt gleich: Die Front- und Heckschürze sind teilweise nicht in Wagenfarbe lackiert, sondern mattschwarz gehalten und tragen silberne Applikationen, dazwischen spannen sich die schwarzen Plastikwülste durchaus ansehnlich auch über die Seitenschweller und Radhäuser, die serienmäßig mit 17-Zoll-Rädern in gebürstetem Anthrazit-Metallic bestückt sind. Außenspiegel und Dachreling glänzen wiederum in Silber.

Motor- und farbseitig bestehen keine Unterschiede zu den regulären Fabia-Versionen, was insbesondere bedeutet, dass als Antrieb ausschließlich dreizylindrige Benziner zwischen 75 und 110 PS zu haben sind. Preise hat Škoda noch nicht freigegeben.

Der Fabia ist neben dem Renault Clio der einzige Kleinwagen, der noch als Kombi erhältlich ist. In dieser Variante mit "Abenteuergenen" (Škoda-PR-Text) ist er konkurrenzlos. Selbst klassische Kleinwagen in diesem offroadlastigen Look gibt es in Zeiten des SUV-Booms kaum noch, im Wesentlichen den neuen Ford Fiesta Active (Bild).
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  22.10.2018  —  # 12767
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB