Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 25. September 2018,
Performance-Variante kommt Ende 2018 ab 38.600 Euro

Renault Mégane R.S. Trophy erreicht 300-PS-Marke

Das Warten hat ein Ende: Renault stellt dem schnellen Mégane R.S. den von Fans ersehnten Mégane R.S. Trophy zur Seite. Motto: Noch mehr Power, Agilität, Ausstattung. Der Aufpreis ist deutlich, insgesamt aber bleibt der flinke Franzose ein attraktives Angebot.
Renault Mégane R.S. Trophy erreicht 300-PS-Marke
Renault
Renault liefert den Mégane R.S. demnächst
auch in einer 300 PS starken Throphy-Ausführung
ANZEIGE
Renault macht jenen, denen es nie genug an Leistung sein kann, wie erwartet auch beim aktuellen Mégane R.S. ein Angebot: In der neuen Throphy-Variante erreicht die kompakte Sportskanone erstmals die prestigeträchtige 300-PS-Marke. Die zusätzlich zum normalen R.S. verfügbare Performance-Ausführung steht dabei sowohl mit manuellem Getriebe als auch mit 6-Gang-Doppelkupplung "EDC" zur Wahl.

Das Getriebe hat auch Einfluss auf das maximale Drehmoment: Während der Handschalter auf 400 statt regulär 390 Newtonmeter kommt, erreicht die EDC-Variante sogar deren 420. Fahrleistungswerte liegen bisher nur für das manuell geschaltete Modell vor: In 5,7 Sekunden beschleunigt der flinke Franzose aus dem Stand auf das (deutsche) Außerorts-Tempolimit und anschließend, freie Bahn vorausgesetzt, weiter bis auf 260 km/h. Wer das eher nicht ausprobiert, hat Chancen, sich dem Normverbrauch von 8,1 Litern zumindest zu nähern.

Die zusätzlichen 20 PS erreicht das 1,8 Liter kleine Triebwerk durch diverse Modifikationen, vor allem betreffend das Lagersystem für den Turbolader. Weil es aus gegenüber dem sonst üblichen Stahl leichterem, härteren und glatteren Keramik gefertigt ist, konnten die Ingenieure die Reibungswerte des mit knapp 200.000 Umdrehungen pro Minute rotierenden Twin-Scroll-Turbolader dritteln. Die geringere Reibung kompensiert zudem den höheren Abgasgegendruck, den der nun obligatorische Partikelfilter im Abgasstrang verursacht. Entsprechend erfüllt das Aggregat die Abgasnorm Eu6d-temp.

Der serienmäßige Ausstattungsumfang des Mégane R.S. TROPHY beinhaltet das Cup-Chassis. Neben 25 Prozent strafferen Stoßdämpfern, 30 Prozent steiferen Federn und 10 Prozent festeren Querstabilisatoren umfasst es die mechanische Torsen-Differenzialsperre an der Vorderachse. Hinzu kommen 19-Zoll-Räder, rot lackierte Bremssättel von Brembo und eine Auspuffklappe im Endschalldämpfer, mit der sich der Fahrzeugsound regulieren lässt. Wie beim regulären R.S.-Modell verfügt auch die neue Topvariante über die Allradlenkung - einzigartig in diesem Segment.

Die Preise für den neuen Mégane R.S. TROPHY starten bei 38.590 Euro, EDC kostet 1.900 Euro Aufpreis. Gegenüber der Konkurrenz ist das markentypisch ein gutes Angebot. Dennoch: Wer auf das letzte bisschen Power und einzelne Zutaten verzichten kann, ist mit dem regulären R.S. womöglich besser bedient: Für die 4.900 Euro Differenz lassen sich viele schöne Touren unternehmen, und das schon im Sommer. Wir haben eingangs nämlich etwas geschwindelt: Bis der Throphy kommt, wird es Weihnachten werden.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  19.07.2018  —  # 12649
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB