Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 18. November 2018,
BiTurbo-Variante nun mit 150 statt 160 PS

Opel Astra: Top-Diesel wird sauberer und teurer

Opel meldet einen neuen BiTurbo-Diesel im Astra. Gemeint ist der alte, der jetzt aber wie die meisten Opel die neueste Abgasnorm erfüllt. Gleichzeitig haben sich Leistung und Preis verschlechtert.
Opel Astra: Top-Diesel wird sauberer und teurer
Opel
Der Opel Astra 1,6 BiTurbo leistet
fortan nur noch 150 PS, ist aber EU6d-temp-konform
ANZEIGE
Der stärkste Diesel im Opel Astra leistet künftig 150 statt bisher 160 PS, das maximale Drehmoment bleibt konstant bei 350 Newtonmetern. Während sich der Beschleunigungswert erwartungsgemäß von 8,6 auf 9,0 Sekunden verschlechtert, steigt die Höchstgeschwindigkeit um fünf auf 225 km/h. Auch der Elastizitätswert (80-120 km/h im 5. Gang) verbessert sich von 7,5 auf 7,1 Sekunden.

Der Normverbrauch des 1,6-Liter-Aggregats ist jetzt mit 4,8 bis 5,0 Liter angegeben und damit rund 20 Prozent höher als bisher. Zumindest zum Teil dürfte dies daran liegen, dass die neue Variante nach der WLTP-Norm zertifiziert ist und die so ermittelten Werte anschließend in die bisherigen, für offizielle Angaben noch verbindlichen, NEFZ-Angaben umgerechnet wurden. Dank SCR-Katalysator (AdBlue-Technik) erfüllt die neue Version die Abgasnorm EU6d-TEMP.

Der Spitzendiesel im Astra - eine Variante im 180-PS-Bereich sucht man nach wie vor vergebens - ist weiterhin nur mit manuellem Sechsganggetriebe und Frontantrieb erhältlich. Die Preise beginnen je nach Ausstattungslinie zwischen 27.720 und 33.015 Euro. Gegenüber der abgelösten Variante bedeutet dies außer beim Basismodell, dessen Name geändert und dessen Lieferumfang verschlechtert wurde, Aufschläge zwischen 500 und 890 Euro.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  17.07.2018  —  # 12645
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB