Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 20. Juli 2018,
Sponsoring des Radsportklassikers seit 2004

Škoda mit 250 Fahrzeugen bei der Tour de France

Škoda sponsert gefühlt mehr Veranstaltungen als jeder andere Autobauer. Zuletzt hatte die Marke mit dem verunglückten "Echo" dabei kein glückliches Händchen, aktuell ist mit der Tour de France das wichtigste Ereignis im Gange. Wieder einmal.
Škoda mit 250 Fahrzeugen bei der Tour de France
Škoda
Škoda sponsert die Tour de France 2018 schon im
15. Jahr in Folge. Das Peloton wird angeführt vom Direktions-Superb
ANZEIGE
Škoda ist auch im Jahr 2018 "offizieller Partner" der Tour de France. Der Autobauer setzt beim diesjährigen Radrennen insgesamt 250 Organisations- und Begleitfahrzeuge ein. Zur Flotte gehören Modelle der Baureihen Octavia, Kodiaq und Karoq sowie der Superb, der öffentlichkeitswirksam bei der gesamten Veranstaltung ganz vorne fährt. An Bord der roten Limousine sitzt der Direktor der Tour.

Škoda unterstützt die berühmte Frankreich-Rundfahrt bereits seit 2004. Zum vierten Mal wird das Unternehmens-Logo auch das grüne Trikot des besten Sprinters zieren. Begleitend zu allen Radsport-Aktivitäten betreibt der Hersteller unter www.welovecycling.com eine Website. Der Autobauer, dessen Wurzeln im Fahrradbau liegen, sponsert auch die Tour-App für Android und iOS.

Die 105. Auflage des Radsportklassikers hat am vergangenen Samstag mit dem Grand Départ auf der Atlantikinsel Noirmoutier-en-lle begonnen. Während der dreiwöchigen Tour bis zu den Pariser Champs-Elysées absolvieren die 176 Radprofis insgesamt 3.351 Kilometer in 21 Etappen.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  09.07.2018  —  # 12631
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB