Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 17. Oktober 2018,
Staugeplagten wird Stauassistent nahegelegt

VW wirbt gezielt im Stau

Als erster Autobauer schaltet Volkswagen Out-of-Home-Werbung erstmals gezielt dort, wo gerade Stau ist. Die Idee erscheint aus Werbersicht vernünftig und ist mit einem thematisch passenden Produkt auch gut inszeniert. Wer es kauft, kann die Werbebotschaften künftig ... gleich noch besser konsumieren.
ANZEIGE
Der sogenannte Stauassistent in neueren, nicht ganz billigen VW gibt im Stau bei Geschwindigkeiten bis 60 km/h selbstständig Gas, bedient die Bremse und auch die Lenkung. Das kann man praktisch finden - oder auch total überflüssig und gar störend, wenn die Technik über die Fahrweise entscheidet. Vor allem: Der tatsächliche Komfortgewinn scheint überschaubar, darf man sich doch auch bei aktivem Stauassistenten nicht komplett anderen Dingen widmen.

Wer noch in einem Auto ohne diese Funktion unterwegs ist, wird darauf vom Wolfsburger Autobauer nun in einer so erstmals realisierten Werbekampagne genau dort hingewiesen, wo er sie brauchen könnte: Im Stau. Die Ausspielung der Anzeigen auf den großen, sogenannten Out-of-Home-Werbeflächen steuert ein Algorithmus in Abhängig von detaillierten Echtzeit-Verkehrsflussdaten. Die Kampagne startet diese Woche in Wolfsburg und Hamburg.

Aus den anonymisiert aus Navigationssystemen und Mobilfunknetzen generierten Daten werden Straßenabschnitte mit hohem Staupotenzial identifiziert und entsprechende Werbeflächen entlang der Strecken ausgewählt. "Im Stau sind die Fahrzeuginsassen aufmerksam und offen für Informationen", erklärt Volkswagen.

Wohl wahr, mag man denken. Doch die weitere Begründung kommt arg gestelzt daher. Im Fall des Stauassistenten komme hinzu, dass für ein "akutes Problem" die "passende Lösung" angeboten werde, fabuliert der Autobauer. Wenn der Verkehrsfluss ins Stocken gerate, sei der Fahrer durch ständiges Bremsen und Anfahren "extrem gefordert". Der Stauassistent stelle eine "enorme Entlastung" dar.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  01.06.2018  —  # 12574
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB