Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Juli 2018,
300 Mitarbeiter sollen in Lissabon programmieren

VW entwickelt Software in Portugal

Aktuelle und zukünftige Autos werden sich weniger durch ihren Antrieb, das Fahrwerk oder andere klassische Tugenden auszeichnen, sondern vor allem durch ihre Software. Volkswagen hat mit Lissabon einen weiteren Standort dafür ausgesucht.
VW entwickelt Software in Portugal
Volkswagen
VW baut in Lissabon ein Software-
Entwicklungszentrum ähnlich des "Digital Lab" in Berlin (Bild)
ANZEIGE
Volkswagen stärkt seine internationale IT-Kompetenz durch den Aufbau eines Software-Entwicklungszentrums für die Konzern-IT sowie für MAN Truck & Bus AG in der portugiesischen Hauptstadt. Mittelfristig sollen in Lissabon rund 300 IT-Spezialisten arbeiten, vor allem Software-Ingenieure, Web-Entwickler und UX-Designer. Ihr Aufgabengebiet ist die Entwicklung von cloudbasierten Software-Lösungen zur weiteren Digitalisierung der Unternehmensprozesse im Konzern und zum vernetzten Fahrzeug.

"Wir wollen in Portugal top-qualifizierte und motivierte IT-Arbeitskräfte für uns gewinnen. Das neue Software-Entwicklungszentrum in Lissabon ist dafür der entscheidende nächste Schritt. Wir bringen dabei das Erfolgsrezept unseres Berliner Digital Labs nach Portugal: spannende Aufgaben verbunden mit modernsten agilen Arbeitsmethoden aus der Tech-Szene", sagt Volkswagens IT-Chef Martin Hofmann.

Volkswagen ist seit mehr als 25 Jahren in Portugal aktiv. In Palmela bauen rund 5.900 Beschäftigte den T-Roc sowie die Schwestermodelle VW Sharan und Seat Alhambra.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  19.04.2018  —  # 12514
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB