Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 17. Oktober 2018,
Neues App-Release erleichtert Pannenmeldung

ADAC-Pannenhilfe: Vier Millionen Einsätze 2017

Etwas weniger Arbeit hatten die Gelben Engel des ADAC und seiner Partner im abgelaufenen Jahr, imposant sind die Zahlen aber dennoch. Der Club kündigte bei der Vorlage der Pannenhilfebilanz 2017 eine verbesserte Pannenhilfe-App an, die den Prozess für Gestrandete und ihn selbst vereinfachen und beschleunigen soll.
ADAC-Pannenhilfe: Vier Millionen Einsätze 2017
ADAC
Rund siebeneinhalb Mal pro Minute
rückte die ADAC-Pannenhilfe 2017 aus
ANZEIGE
Die Straßenwachtfahrer des ADAC und seiner Partnerunternehmen haben 2017 bei exakt 4.008.747 Pannen geholfen, mehr als 7,5 Mal pro Minute. Damit lag die Zahl um 1,8 Prozent niedriger als 2016. Das gab der Club am Donnerstag in München bekannt.

Rekordeinsatztag war demnach 23. Januar 2017 mit 21.943 Hilfeeinsätzen, gefolgt vom 9. Januar mit 21.040 Einsätzen. 2017 verfügte die Straßenwacht des ADAC über 1.856 Fahrzeuge. Die 1.762 Gelben Engel legten insgesamt 53.943.208 Kilometer zurück.

Pannenursache Nummer eins waren mit knapp 40 Prozent aller Fälle Probleme mit der Batterie. Platz zwei belegte das Motormanagement (21 Prozent). Dazu zählt der ADAC vor allem Probleme mit der Einspritzung, Sensorik oder mit der Zündung. Mit 13 Prozent schlugen Pannen bei Lenkung, Karosserie, Bremsen, Fahrwerk oder dem Antrieb zu Buche, zehn Prozent gingen auf das Konto von Anlasser, Lichtmaschine, Beleuchtung und Verkabelung. 6,6 Prozent aller Pannen betrafen Reifen.

Unterdessen kündigte der Club eine neue Version seiner Pannenhilfe-App an. Die Nutzer dieser App können ab sofort persönliche Informationen, wichtige Fahrzeugdaten und die Pannenursache bei ihrem Hilferuf per Smartphone übermitteln. Ein Anruf ist nicht mehr erforderlich. So werde der Prozess der Pannenhilfe deutlich beschleunigt und die Havaristen sparten wertvolle Zeit, heißt es. Durch die Funktion "Statusmeldungen" können die Nutzer nun zeitnah und transparent einsehen, wie weit die Bearbeitung des Hilferufs ist. Weitere Features sollen folgen.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  16.02.2018  —  # 12429
text  Hanno S. Ritter
VERWANDTE THEMEN BEI AUTOKISTE
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB