Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 11. Dezember 2018,
Nochmals drei Milliarden Euro für E- und Hybrid-Modelle

Porsche verdoppelt Elektro-Investitionen

Obwohl sich viele einen Porsche ohne Verbrennungsmotor kaum vorstellen können oder wollen, wird genau das mehr und mehr Realität werden: Der Sportwagenbauer hat gerade seine Elektro-Investitionen erhöht – auf das Doppelte.
Porsche verdoppelt Elektro-Investitionen
Porsche
Der Mission E, hier die Studie,
ist das erste Elektroauto von Porsche
ANZEIGE
Porsche hat ein "nie dagewesenes Zukunftspaket" avisiert. Mehr als sechs Milliarden Euro werde man bis 2022 in die Elektromobilität investieren, kündigte das Unternehmen am Montag nach einer Aufsichtsratssitzung in Stuttgart an. "Damit verdoppeln wir die Aufwendungen für die Elektromobilität von rund drei Milliarden auf mehr als sechs Milliarden Euro", sagt Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG. Neben der Weiterentwicklung der Modelle mit Verbrennungsmotoren stelle man wichtige Weichen für die Zukunft.

Das deutlich aufgestockte Zukunftspaket beinhaltet rund drei Milliarden Euro Sachinvestitionen und etwas mehr als drei Milliarden Euro Entwicklungskosten. Von der zusätzlichen Summe von drei Milliarden Euro fließen etwa 500 Millionen Euro in die Entwicklung von Varianten und Derivaten des Mission E, gut eine Milliarde Euro in die Elektrifizierung und Hybridisierung der bestehenden Produktpalette, mehrere hundert Millionen in den Ausbau der Standorte sowie rund 700 Millionen Euro in neue Technologien, Ladeinfrastruktur und Smart Mobility.

In Zuffenhausen werden derzeit eine neue Lackiererei und eine eigene Montage errichtet sowie eine Förderbrücke für den Transport der lackierten Karosserien und Antriebseinheiten in die Endmontage. Das bestehende Motorenwerk wird für die Herstellung der Elektroantriebe ausgebaut, der Karosseriebau wird erweitert. Dazu kommen Investitionen im Entwicklungszentrum Weissach. Durch das Projekt Mission E entstehen nach Unternehmensangaben rund 1.200 neue Arbeitsplätze.

Der rein elektrisch betriebene Sportwagen Mission E wird mit einer Systemleistung von 600 PS den Standardsprint in "deutlich weniger" als 3,5 Sekunden absolvieren und diese Übung ohne Leistungsverlust auch wiederholt schaffen. Als Reichweite nennt Porsche 500 Kilometer im NEFZ. Die Ladedauer wird sehr kurz sein, vorausgesetzt man nutzt eine kräftige Ladesäule: Dank 800 Volt Systemspannung sollen gut 15 Minuten für etwa 400 Kilometer reichen.

Beim neuen Panamera, der bisher nicht als Diesel verfügbar ist, beträgt die Hybrid-Quote seit Markteinführung laut Porsche europaweit über 60 Prozent, bezogen auf die Auslieferungen.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  05.02.2018  —  # 12411
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB