Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 16. August 2018,
Reuters führt Peugeot & Co. / Chopelin geht nach Paris

Opel-Manager wird PSA-Chef in Deutschland

Der PSA-Konzern bekommt einen neuen Chef für Deutschland. Dass es sich dabei nicht um einen Franzosen aus der Zentrale handelt, sondern um einen deutschen Opel-Manager, darf man als vertrauensbildende Maßnahme interpretieren.
Opel-Manager wird PSA-Chef in Deutschland
PSA
Neuer PSA-Chef in Deutschland
wird Rasmus Reuter, Albéric Chopelin geht nach Paris
ANZEIGE
Rasmus Reuter wird als neuer PSA-Geschäftsführer verantwortlich für die Stamm-Marken Peugeot, Citroën und DS Automobiles in Deutschland. Reuter (50) ist studierter Diplom-Kaufmann der Betriebswirtschaft und verantwortet seit März 2016 als Executive Director den Geschäftsbereich Aftersales von Opel und Vauxhall. Er wechselte in den Aftersales-Bereich von GM Europa im Jahr 2005 und übernahm 2011 dessen Leitung. Zuletzt verantwortete Rasmus Reuter die Umsetzung der Aftersales-Maßnahmen des PACE-Plans.

Als Geschäftsführer der Peugeot Citroën Deutschland GmbH berichtet Reuter an Maxime Picat, Executive Vice President Europe und Mitglied des Vorstands der Groupe PSA. Er werde mit seiner langjährigen Erfahrung auf dem deutschen Automobilmarkt die Weiterentwicklung der drei französischen Marken in Deutschland im Rahmen des Plans "Push to Pass" der Groupe PSA vorantreiben, hieß es. Sicher ist die Entscheidung, einen Opel-Mann an die Spitze zu berufen, auch als wohlwollendes Zeichen an die verunsicherte Belegschaft in Rüsselsheim und den anderen Opel-Standorten zu werten.

Reuter folgt auf Albéric Chopelin, dessen Position bisher nicht als Geschäftsführer, sondern als "Generaldirektor" bezeichnet worden war. Chopelin (41) hat in den letzten drei Jahren in Deutschland viel bewegt und die Marken wieder ins Plus geführt. Als Belohnung winkt nun ein Top-Job in Paris: Als Senior Vice President, Chief Sales & Marketing Officer an den Hauptsitz der Groupe PSA übernimmt er die globale Verantwortung für Vertrieb und Marketing aller Konzernmarken (Peugeot, Citroën, DS Automobiles, Opel, Vauxhall) und hat nur noch PSA-Vorstandsboss Carlos Tavares als Chef.

Auch Peugeot Deutschland hat wie berichtet seit einigen Wochen einen neuen Chef.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  11.01.2018  —  # 12376
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB