Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 19. September 2018,
2,4-Liter-Maaschine mit hohem Verbrauch

Kia Sorento jetzt auch als Benziner

Diesel sind bei vielen Kunden nicht mehr angesagt. Unabhängig davon, ob das sinnvoll ist oder nicht, müssen sich die Hersteller der veränderten Nachfrage anpassen. Etwa Kia beim Sorento, den es bisher ausschließlich als Selbstzünder gab. Der Benziner ist allerdings weder besonders stark noch sparsam.
Kia Sorento jetzt auch als Benziner
Kia
Den Kia Sorento gibt es
jetzt auch als 2,4-Liter-Benziner
ANZEIGE
Der Kia Sorento kann ab sofort auch als Benziner bestellt werden. Kurz nach Bestellstart der Facelift-Variante des großen SUV hat der Autobauer einen 2,4-Liter-Motor nachgereicht. Der Direkteinspritzer leistet 188 PS, das Drehmoment fällt mangels Turbo-Aufladung mit 241 Newtonmetern gering aus. Die neue Variante ist mit Front- oder Allradantrieb erhältlich und an eine Sechsstufen-Wandlerautomatik gekoppelt - der 8-Gang-Automat bleibt dem Diesel vorbehalten.

Der Benziner-Sorento ist in den beiden Basis-Ausstattungslinien "Edition 7" und "Vision" erhältlich. Bisher liegt nur der Einstiegspreis vor: 34.490 Euro kostet der Edition-7-Fronttriebler, das sind 2.500 weniger als der entsprechende Automatik-Diesel. Der Normverbrauch des Benziners liegt bei vergleichsweise hohen 8,9 bzw. 9,2 Litern (NEFZ), das sind fast drei Liter mehr als beim Diesel.

Das Sorento-Facelift kennzeichnet im Wesentlichen optische Retuschen an Kühlergrill, Frontschürze, Scheinwerfern und Rückleuchten; es beinhaltet auch das neue Getriebe beim Diesel, LED-Scheinwerfer, ein nun vierspeichiges Lenkrad und die neue GT-Line. Insgesamt wurde auch das Ausstattungsniveau erweitert. Schon der "Vision" als bester Benziner verfügt u.a. über Navigationssystem mit 8-Zoll-Bildschirm, Keyless-System, elektrische Heckklappe, Sitzheizung auch hinten, aktiven Spurhalteassistenten, Spurwechselassistenten, Querverkehrwarner und Verkehrszeichenerkennung.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  18.12.2017  —  # 12353
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Kia