Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 19. September 2018,
Behinderungen nur in den Städten

ADAC-Stauprognose für das Wochenende 01.-03.12.2017

Die Verkehrslage am kommenden Wochenende stellt sich zweigeteilt dar: Während es auf den Fernstrecken überwiegend ruhig bleibt, müssen Autofahrer in den Ballungszentren mit viel Andrang rechnen.
ANZEIGE
Der Black Friday respektive Cyber Monday ist vorbei, doch die Innenstädte werden am kommenden Samstag dennoch einen ersten Ansturm von Weihnachtseinkäufern und Christkindlesmarktbesuchern erleben. Entsprechend voll wird es auf den Zufahrtsstraßen, in den Städten selbst und in den Parkhäusern. Wer keine guten Schleichwege und Stellplätze kennt, sollte aus Zeit- und Nervengründen erwägen, sich den schwierigen Bereichen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Fahrrad oder am Ende auch zu Fuß zu nähern.

Auf den Fernstrecken dagegen ist weitgehend freie Fahrt angesagt, lediglich einzelne Baustellen sorgen noch für meist kleinere Behinderungen. Dies gilt laut ADAC speziell auf folgenden Abschnitten:
  • A 1 Köln – Dortmund und Osnabrück – Bremen
  • A 2 Dortmund – Hannover und Magdeburg – Berliner Ring
  • A 3 Nürnberg – Würzburg – Frankfurt – Köln
  • A 5 Basel – Karlsruhe
  • A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn
  • A 7 Ulm – Würzburg und Hannover – Hamburg – Flensburg
  • A 8 Stuttgart – Ulm
  • A 9 Halle/Leipzig – Berlin
  • A 10 Berliner Ring
  • A 45 Hagen – Gießen
  • A 93 Rosenheim – Kiefersfelden
  • A 99 Münchner Ostumgehung
Auch im benachbarten Ausland ist jedenfalls auf den Fernstrecken mit schwachem Verkehr und wenig Stau zu rechnen.

Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  28.11.2017  —  # 12333
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB