Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 13. Dezember 2018,
Blumenröder folgt auf Eichler

VW mit neuem Chef der Aggregateentwicklung

Kurt Blumenröder leitet vom 1. Januar 2018 an die Aggregateentwicklung der Marke Volkswagen. Er folgt in dieser Funktion auf Friedrich Eichler, der im September 2017 zum Leiter Entwicklung Fahrwerk der Marke Volkswagen berufen wurde.
VW mit neuem Chef der Aggregateentwicklung
Volkswagen
Kurt Blumenröder wird Nachfolger von
Friedrich Eichler als Chef der VW-Aggregateentwicklung
ANZEIGE
Volkswagen installiert einen neuen Chef der Aggregateentwicklung. Kurt Blumenröder kommt nicht direkt aus dem Konzern, sondern vom großen Branchen-Entwickler IAV GmbH, wo er seit 2005 den Chefposten bekleidet. Volkswagen hält 50 Prozent an IAV.

Blumenröder ist Diplom-Ingenieur für Maschinenbau und Produktionstechnik. Seine berufliche Laufbahn begann er 1990 bei der Daimler AG. Von 1998 bis 2004 war er Geschäftsführer des Instituts für Motorenbau Prof. Huber in München, 2002 wurde er zum Geschäftsführer der Mercedes-Benz Technology berufen.

Sein Vorgänger Friedrich Eichler ist Diplom-Ingenieur Maschinenbau und begann 1993 bei Volkswagen. Nach Stationen bei Audi und Porsche war er ab 2007 Bereichsleiter Antriebsstrangentwicklung bei Mercedes AMG, ab 2013 Leiter Entwicklung Ottomotoren bei Volkswagen, ab 2014 Leiter der Aggregateentwicklung.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  22.11.2017  —  # 12330
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE