Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 13. Dezember 2017,
Schwarzer Look ohne Aufpreis, aber limitiert

Sondermodell des Ford Ranger: Pickup in Black

Die bevorstehende IAA dreht sich um Pkw, doch Ford hat auch für Nutzfahrzeug-Fans ein kleines Mitbringsel im Messegepäck: Eine limitierte Auflage des Ranger, schwarz wie die Nacht.
Sondermodell des Ford Ranger: Pickup in Black
Ford
"Limited", mal wirklich limited: 2.500 Mal verkauft
Ford den Ranger als komplett schwarze "Black Edition"
ANZEIGE
Nur 2.500 Mal verkauft Ford ein Sondermodell des Ranger. Die Black Edition folgt dabei ihrem Namen, denn sie verzichtet bewusst auf die sonst üblichen verchromten Applikationen: Sowohl der Kühlergrill als auch die Leichtmetallräder, der Sportbügel, die Türgriffe sowie alle weiteren Exterieur-Details sind schwarz lackiert. Dies gilt natürlich auch für die Karosserie selbst, "Iridium-Schwarz" ist hier obligatorisch.

Im Übrigen basiert die Edition auf der hochwertigen, unlimitierten Ausstattungslinie "Limited", die die Kölner zusätzlich um Navigationssystem, Parksensoren vorne und Rückfahrkamera ergänzen. Der Aufpreis beträgt 1.309 Euro (brutto) entsprechend einem Nachlass von gerade einmal knapp 100 Euro. Anders formuliert: Die besondere Optik gibt es kostenlos, wenn man die drei - sinnvollen - Extras wählt.

Der Ford Ranger Black Edition ist ausschließlich als Doppelkabine bestellbar. Die Preise beginnen bei rund 42.550 Euro für die Variante mit dem 160 PS starken 2,2-Liter-Diesel und manuellem Getriebe, das Topmodell mit 3,2 Litern Hubraum, 200 und Automatik kostet ab 45.350 Euro.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  04.09.2017  —  # 12257
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB