Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 25. November 2017,
Monovalentes Konzept mit höherem Verbrauch als VW Golf

Opel bringt Astra mit Erdgas-Antrieb

Der VW-Konzern forciert gerade den Absatz von Erdgas-Fahrzeugen, doch auch andere Hersteller haben solche Konzepte in petto: Zum Beispiel Opel, wo man bisher mehr auf Flüssiggas setzte, mit dem Astra. Doch von den Daten her können die Rüsselsheimer nicht mithalten.
Opel bringt Astra mit Erdgas-Antrieb
Opel
Opel bietet den Astra jetzt
auch in einer quasi monovalenten Erdgas-Version an
ANZEIGE
Opel erweitert das Portfolio der Astra-Baureihe um eine CNG-Variante. Sie wird angetrieben von dem aus Astra und Mokka bekannten 1,4-Liter-Turbo in einer entsprechend angepassten Ausführung. Sie leistet allerdings nur 110 statt 125 PS.

Der Verbrauch liegt im Norm-Mittel bei 4,2 Kilogramm Erdgas pro 100 Kilometer. Die beiden Tanks fassen zusammen 19 Kilogramm (117,5 Liter) und sichern so eine theoretische Reichweite von 450 Kilometern. Der Astra ist quasi monovalent ausgelegt, verfügt also nur über einen kleinen Benzintank. Er fasst 13,7 Liter entsprechend noch einmal etwa 200 Kilometer Reichweite. Der Astra CNG ist als Limousine ab 24.800 Euro zu haben, der Kombi kostet einen Tausender mehr. Beide Karosserievarianten sind ab sofort ausschließlich mit manuellem Getriebe bestellbar.

Zum Vergleich: Der CNG-betriebene VW Golf TGI als wichtigster Mitbewerber leistet ebenfalls 110 PS aus 1,4 Litern Hubraum. Sein Verbrauch wird mit 3,6 kg angegeben, das Tankvolumen beträgt 15 Kilo CNG zuzüglich 50 Liter Benzin (bivalentes Konzept). Hier ist auch ein Doppelkupplungsgetriebe erhältlich. Die Preise beginnen bei 24.125 Euro. Als Erdgas-Alternativen in der Kompaktklasse gibt es neben diversen Modellen aus dem VW-Konzern (Octavia, Caddy, A3, Leon) nur noch die Mercedes B-Klasse und den Fiat 500L.

Erdgas ist dank der in Deutschland inzwischen bis 2026 festgeschriebenen Steuerbegünstigung billiger als Benzin, außerdem stoßen Erdgas-Fahrzeuge weniger CO2 aus als vergleichbare Ottomotoren.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  30.08.2017  —  # 12253
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB