Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 18. Oktober 2017,
Erster Spatenstich für Talbrücke Riedmühle

A44: Weiterbau bei Wommen begonnen

Der Weiterbau der Autobahn A44 als Quertraverse zwischen Eisenach und Kassel hat heute mit dem ersten Spatenstich für eine neue Talbrücke im Süden des Projekts begonnen.
ANZEIGE
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat heute den feierlichen Spatenstich für die Talbrücke Riedmühle gesetzt und damit den Startschuss für den Weiterbau der A 44 gegeben. Der Bund investiert in den vierstreifigen Abschnitt zwischen der Talbrücke und dem Autobahndreieck Wommen rund 137 Millionen Euro.

Dobrindt bezeichnete die Baumaßnahmen als Start für eines der wichtigsten Verkehrsprojekte in Osthessen. Mit dem Weiterbau der A 44 bündele man künftig die Verkehre. "Dies kommt der Wirtschaft in der Region zugute, erhöht die Lebensqualität der Menschen und sorgt für mehr Verkehrssicherheit."

Die verlängerte A 44 ist eine West-Ost-Verbindung, die in Kassel von der A 7 abzweigt und bei Herleshausen (AD Wommen) auf die A 4 westlich von Eisenach trifft. Das Verbindungsstück ist rund 70 Kilometer lang und auf insgesamt 1,8 Milliarden Euro veranschlagt. Bisher sind erst zwei der zwölf Abschnitte fertiggestellt, sie befinden sich im Bereich von Hessisch-Lichtenau. Acht weitere befinden sich in Bau. Auf dem mehr als neun Kilometer langen Abschnitt zwischen der Talbrücke Riedmühle und dem Autobahndreieck Wommen werden insgesamt drei Brücken und ein Tunnel gebaut.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  18.08.2017  —  # 12244
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB