Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 24. September 2017,
»Iconic²« mit markantem Styling und viel Ausstattung

Kia bringt Soul-Sondermodell

Den Kia Soul findet man merkwürdig – oder cool. Wer ihn cool findet, kann ihn jetzt in einer Sonderedition noch cooler bekommen: Mit diversen optischen Akzenten an Ex- und Interieur und reichhaltiger Ausstattung. Nur der Preisvorteil fällt mau aus.
Kia bringt Soul-Sondermodell
Kia
Weiß-roter Charaktertyp:
Kia Soul als Sondermodell Iconic²
ANZEIGE
Kia bringt den Soul als Sondermodell Iconic² zu den Händlern. Kennzeichen sind eine weiß lackierte Karosserie mit einem in Rot-Metallic abgesetzten Dach - eine Kombination, die regulär nicht lieferbar ist. Kia setzt noch einen drauf und montiert speziell gestaltete Stoßfänger und Seitenschweller mit roten Zierleisten, auch die Außenspiegel und die Einfassung des Kühlergrills sind rot ausgeführt. Die Räder messen 18 Zoll mit 235/45er-Reifen.

Damit wirkt der Soul noch markanter als sowieso schon und auch auffälliger als das Topmodell mit dem Turbomotor, dabei aber durchaus in sich stimmig. Wenn schon einen Soul, mag man denken, dann so einen. Im Innenraum differenziert sich das Sondermodell durch eine rote Fußraumbeleuchtung vorne, rote Blenden an den Hochtönern, eine rote Einfassung des Ablagefachs in der Mittelkonsole, beleuchtete Einstiegsleisten mit "Soul"-Schriftzug und eine Aluminium-Pedalerie.

Die Ausstattung basiert soweit ersichtlich auf der gehobenen Variante "Spirit", ergänzt um das Sound&Navi-, das VIP- und das Technologiepaket. So gehören u.a. elektrisch verstellbare, beheizbare und belüftete Vordersitze mit Teillederbezug, ein beheizbares Lenkrad und eine Mittelarmlehne hinten zum Lieferumfang. Auch ein Navigationssystem mit 8-Zoll-Touchscreen inklusive Apple CarPlay- und Android-Auto-Funktionalität sowie DAB+-Empfang und JBL-Soundsystem sind an Bord, ferner Bluetooth-Funktionalität, Tempomat, Nebelscheinwerfer, LED-Rückleuchten und Regensensor.

Damit nicht genug: Auch Smart-Key, Rückfahrkamera, Parksensoren vorne und hinten, Privacy-Verglasung, elektrisch anklappbare Außenspiegel und meherere USB-Buchsen verbaut Kia serienmäßig. Um die Sicherheit schließlich kümmern sich Xenon-Scheinwerfer, Querverkehrwarner sowie Fernlicht-, Spurhalte- und Spurwechselassistent.

Der Kia Soul Iconic² kostet als Benziner mit dem 132-PS-Vierzylinder (1,6 GDI) ab 28.390 Euro, was ungefähr dem Preis eines entsprechend ausgestatteten Spirit entspricht. Anders formuliert: Die exklusiven roten Zugaben gibt es geschenkt, weiteren Rabatt nicht. Dies gilt auch für den 136 PS starken Diesel für 32.340 Euro, der im Iconic² immer mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe gekoppelt ist.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  27.07.2017  —  # 12224
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Kia