Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 20. Oktober 2017,
Freitag traditionell einer der staureichsten Tage des Jahres

ADAC-Stauprognose für Pfingsten 2017

Der dichte Verkehr auf den Autobahnen in Deutschland wird am Pfingstwochenende noch einmal dichter. Entsprechend herrscht nicht nur abstrakt, sondern ganz konkret Staugefahr. Wo und wann genau, lesen Sie hier.
ADAC
Die Karte zeigt die erwarteten
Staubereiche am Pfingstwochenende 2017
ANZEIGE
Am Wochenende drohen auf vielen deutschen Autobahnen Staus. Autofahrer aus fast allen Bundesländern sind jetzt unterwegs: etwa für ein verlängertes Pfingstwochenende wie in Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen oder für einen Urlaub wie in den "Ferienländern" Berlin, Bayern und Baden-Württemberg. Die größten Verkehrsstörungen sind am Freitag – traditionell einer der staureichsten Tage des Jahres – sowie am Samstag vor allem im Süden einzuplanen. Für Pfingstmontag und Dienstag ist jeweils am Nachmittag mit lebhaftem Heimreiseverkehr zu rechnen.

Der ADAC hat die wichtigsten Staustrecken zusammengestellt:
  • Großräume Hamburg, Berlin, Stuttgart, Köln, Frankfurt, München
  • Fernstraßen zur Nord- und Ostsee
  • A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Lübeck
  • A 2 Dortmund – Hannover – Berlin
  • A 1/A3/A4 Kölner Ring
  • A 3 Oberhausen – Frankfurt – Nürnberg – Passau
  • A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden
  • A 5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel
  • A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Flensburg – Hamburg – Hannover – Würzburg – Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A 9 München – Nürnberg – Berlin
  • A 10 Berliner Ring
  • A 11 Berliner Ring – Dreieck Uckermark
  • A 19 Dreieck Wittstock/Dosse – Rostock
  • A 24 Berlin – Dreieck Wittstock/Dosse
  • A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
  • A 81 Stuttgart – Singen
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A 95 / B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 München – Lindau
  • A 99 Autobahnring München
Auch im Ausland, vor allem in Österreich, ist mit starkem Kurzurlauberverkehr zu rechnen. Bei der Einreise von Österreich nach Deutschland treten weiterhin Wartezeiten auf. Dies betrifft vor allem die Autobahnübergänge Suben (A 3 Linz – Passau), Walserberg (A 8 Salzburg – München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein – Rosenheim). In Finnland und Italien beginnen bereits die Sommerferien.

Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  29.05.2017  —  # 12168
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB