Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 18. Oktober 2017,
Carsharing-Anbieter und Flixbus bieten Mitglieder-Rabatt

ADAC: Neue Kooperationen im Vorteilsprogramm

Das Vorteilsprogramm des ADAC hat fünf neue Partner aus dem Mobilitätsbereich. Club-Mitglieder erhalten jetzt auf Carsharing-Autos und Fernbustarife Nachlässe. Der Rabatt ist überwiegend gering, das Prozedere dafür angenehm in Komfort und Datenschutz.
ANZEIGE
Das ADAC-Vorteilsprogramm umfasst ab sofort auch die drei größten Carsharing-Anbieter DriveNow (BMW/Sixt), car2go (Daimler/Europcar) und Flinkster (Bahn) sowie den Marktführer der Fernbusanbieter, FlixBus. Außerdem wurde das Fahrradverleih- und Bikesharing-Angebot Call a Bike ins Programm aufgenommen.

Während sich der Vorteil bei car2go, DriveNow und Flinkster auf eine kostenlose bzw. ermäßigte Anmeldung und ein Startguthaben beschränkt, gibt es bei Flixbus zehn Prozent Rabatt. Radler können sich auf den Wegfall der Jahresgebühr und reduzierte Tagesmieten freuen. Die Nachlässe werden unmitelbar gewährt, es reicht die Vorlage des ADAC-Mitgliedsausweises. Ein Punktesammeln ist nicht erforderlich; auch werden laut ADAC keine Daten gespeichert.

Das Vorteilsprogramm verzeichnete nach Anbieterangaben 2016 mehr als 42 Millionen Nutzungen. Am beliebtesten sind bei Mitgliedern Vergünstigungen beim Tanken und Ermäßigungen, die sie unterwegs nutzen, wie zum Beispiel an Autobahnraststätten. Im Rahmen seiner "Reform für Vertrauen" hatte der ADAC das Angebot auf den Prüfstand gestellt und modifiziert.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  31.03.2017  —  # 12119
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB