Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 19. August 2017,
50 B-Klassen erweitern Flotte in Stuttgart

Car2Go erstmals mit elektrischen Mercedes

Erstmals integriert Daimler Elektroautos mit fünf Sitzplätzen in die Flotte des Free-Floating-Carsharing Car2Go. Sie kommen ab sofort in der Heimatstadt Stuttgart zum Einsatz.
Car2Go erstmals mit elektrischen Mercedes
Daimler
Car2Go-Kunden können in Stuttgart
jetzt auch elektrische B-Klassen fahren
ANZEIGE
Car2Go ist aktuell an 25 Standorten präsent, aber nur in Stuttgart, Amsterdam und Madrid ist die Flotte komplett elektrisch. Am Heimatstandort Stuttgart ergänzt das Unternehmen die 500 Smart Fortwo nun um 50 Modelle vom Typ Mercedes B-Klasse Electric Drive. Damit steht erstmals die Kombination von Fünfsitzer und Elektroantrieb zur Verfügung.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn erklärte bei einem gemeinsamen Termin mit Unternehmensvertretern, Carsharing und Elektromobilität seien wesentliche Bausteine für eine nachhaltige Mobilität in Stuttgart. "Es freut mich, dass sich mit der car2go B-Klasse zukünftig bis zu fünf Personen ein Elektro-Auto in Stuttgart teilen können. Damit können die Nutzer einen Beitrag zur Luftreinhaltung in unserer Stadt leisten.“

Für car2go-Chef Olivier Reppert ist die Flottenerweiterung in Stuttgart ein logischer Schritt: "Über 90.000 Kunden und mehr als 17 Millionen lokal emissionsfrei zurückgelegte Kilometer in Stuttgart zeigen, wie attraktiv die rein elektrische Flotte ist. Mit den neuen Elektro-B-Klassen ermöglichen wir unseren Stuttgarter car2go Kunden nun auch den Großeinkauf in der Markthalle, die Flughafenfahrt mit Übergepäck oder den Familienausflug ins Mercedes-Benz-Museum – lokal emissionsfrei und mit reinem Ökostrom."

Der Minutenpreis beträgt 34 Cent, fünf mehr als beim E-Smart und genausoviel wie bei konventionell angetriebenen Modellen der Baureihen CLA und GLA, die aber in Stuttgart nicht bereitstehen. Wie die elektrischen Smart Fortwo können die Kunden die Fahrzeuge im gesamten Stuttgarter Geschäftsgebiet auf allen öffentlichen Parkplätzen, in Bereichen fürs Anwohnerparken, auf extra für car2go reservierten Parkspots und in ausgewählten Parkhäusern kostenlos abstellen. Auf Stellplätzen mit Ladesäulen dürfen die Fahrzeuge nur während des Ladevorgangs geparkt werden.
Redaktion: Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB