Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 11. Dezember 2017,
Staugefahr nur auf den Wintersportrouten

ADAC-Stauprognose für das Wochenende 03.-05.02.2017

Wintersport-Saison und Schulferien sorgen am kommenden Wochenende für Verkehrsstörungen, prognostiziert der ADAC. Betroffen sind aber nicht alle Fernstrecken. Der Überblick.
ANZEIGE
Wintersportler kommen auch an diesem Wochenende nur schwer voran. Bei fast jeder Fahrt zu und von den Pisten ist mit Staus zu rechnen. In Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen beginnen einwöchige Winterferien, Berliner und Brandenburger befinden sich bereits wieder auf dem Rückweg aus den Wintersportgebieten. Dazu gesellen sich Wochenendausflügler, die nicht an Ferientermine gebunden sind.

Abseits der Wintersportrouten und rund um die Ballungszentren bleibt es an diesem Wochenende dagegen ruhig.

Die wichtigsten Staustrecken:
  • Großraum Berlin und München
  • A 1 Hamburg - Bremen - Münster - Dortmund
  • A 2 Dortmund - Hannover - Berlin
  • A 3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg – Passau
  • A 4 Dresden - Erfurt - Kirchheimer Dreieck
  • A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel
  • A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A 9 München - Nürnberg - Berlin
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A 95 / B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Autobahnring München
Die Staus der Wintersporturlauber setzen sich auch auf den üblichen Durchgangsrouten der benachbarten Alpenländer fort. Mit Verzögerungen #ist vor allem Samstag und Sonntag in den Vormittags- und späten Nachmittagsstunden zu rechnen. Bei der Einreise von Österreich nach Deutschland müssen Wartezeiten einkalkuliert werden. Am stärksten gefährdet sind die drei Autobahnübergänge Suben (A 3 Linz – Passau), Walserberg (A 8 Salzburg – München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein – Rosenheim).
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  30.01.2017  —  # 12073
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB