Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 21. November 2017,
Seriennahe Studie steht im Januar 2017 in Detroit

Audi kündigt Q8 an

Audi wird seine Modellpalette abermals erweitern: Schon im Januar zeigen die Ingolstädter einen Ausblick auf den künftigen Q8 – groß, stark, teuer, aber eher keinen zukunftsweisenden "Vorsprung durch Technik" bietend.
Audi kündigt Q8 an
Audi
Mächtig groß wird der
neue Audi Q8, der 2018 erscheint
ANZEIGE
Auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit präsentiert Audi im Januar 2017 den Audi Q8 concept. "Die seriennahe Studie verkörpert die Synthese aus der emotionalen Linienführung eines Coupés und SUV-typischem Raumangebot", so Audi in einer Ankündigung.

"Mit dem Audi Q8 concept haben wir eine neue Speerspitze innerhalb unserer Q-Baureihe geschaffen. Sein Design vermittelt Sportlichkeit und Prestige in hohem Maße", erklärt Audi-Designchef Marc Lichte. Trotz der flachen Dachlinie sei der Innenraum geräumig und biete vier gleichwertige Sitzplätze, heißt es, also offenbar Einzelsitze im Fond.

Die Front der Studie wirkt imposant, protzig oder aggressiv - je nach Sichtweise. Der achteckige Singleframe ist erheblich breiter als bei den aktuellen Serienmodellen von Audi. Er ist weit nach vorn gezogen und plastisch geformt. Viele Designelemente des Q8 concept sollen an den Audi Ur-quattro der 1980er Jahre erinnern. Als Basis dient natürlich die Q7-Plattform.

Auch wenn das Showcar einen e-tron-Schriftzug trägt, handelt es sich beim späteren Serien-Q8 nicht um das bereits angekündigte elektrisch angetriebene SUV-Modell; der Q8 will aller Voraussicht nach jedenfalls zunächst mit konventionellen Attributen - Image, Größe, Preis, Leistung - reizen. Er konkurriert demnach mehr mit BMW X6 und Mercedes GLE Coupé als mit Teslas Model X. Alle drei wird der Q8 in Sachen Länge überragen.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 22.12.2016  —  # 12053
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB