Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 21. November 2017,
Crossland X startet 2017 / Crossover-Konzept statt Van

Opel Meriva bekommt neuen Namen

Dass der Opel Meriva sich vom Van zum Crossover entwickeln soll, steht schon länger fest. Opel begleitet den Konzeptwechsel des Fahrzeugs auch mit einem neuen Namen: Gestatten, Opel Crossland X. Die Zielgruppe ist schon fest umrissen: Gesucht sind "Landlust"-lesende Eltern mit Tomatenzucht auf der Dachterrasse.
Opel Meriva bekommt neuen Namen
Opel
Aus dem Van Meriva wird 2017
der Crossover Opel Crossland X
ANZEIGE
Opel wird den Nachfolger des Meriva als Crossland X verkaufen und damit nach dem Mokka ein zweites Modell mit dem Zusatzbuchstaben X versehen. Das teilte der Autobauer am Montag in Rüsselsheim mit.

"Der Newcomer folgt dem Trend hin zum sportlichen und gleichzeitig geräumigen CUV", erklärt Opel. "Dies wird bereits in der Namensgebung deutlich, die neu, anders und spannend ist." CUV steht in der Marketer-Sprache für Crossover Utility Vehicle, die kleine SUV-Schwester sozusagen.

Mit dem Crossland X entspreche man den Kundenerwartungen an emotionalere Autos. Opels Marketingchefin Tina Müller spricht von aufregendem Design, die auf die Vorzüge eines SUV für den urbanen Lifestyle treffen - "handlich in der Stadt, souverän auf langen Strecken". Auch die Zielgruppe hat Müller schon klar von Augen: "Das ist das Auto für Menschen, die das Landlust-Gefühl in der Stadt ausleben, die sich auf der Dachterrasse die eigenen Tomaten und Kräuter ziehen und viel Platz für ihre Kinder und den Einkauf auf dem Bio-Markt brauchen."

Der zusammen mit Peugeot/Citroën entwickelte Crossland X wird voraussichtlich auf dem Genfer Salon im März 2017 vorgestellt und Mitte des Jahres in den Verkauf gehen. Er wird sich im design vom Schwestermodell Peugeot 3008 deutlich differenzieren, preislich erwarten wir rund 20.000 Euro als Basis. Ebenfalls 2017 bringt Opel den Insignia II, der wie berichtet in der Fließheck-Variante künftig den Zusatznamen Grand Sport tragen wird, den Insignia-Kombi, der weiterhin Sports Tourer heißt und auch wieder als Country Tourer zu haben sein wird, den Ampera-e - und ein weiteres CUV oberhalb des Crossland X.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 07.11.2016  —  # 12013
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB