Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 17. Oktober 2017,
Im Stop-and-Go in die oder aus den Herbstferien

ADAC-Stauprognose für das Wochenende 14.-16.10.2016

Autofahrer müssen sich auf das möglicherweise staureichste Wochenende zwischen dem Sommer- und dem Weihnachtsverkehr einstellen. Grund ist deutlich erhöhtes Verkehrsaufkommen als Folge der Herbstferien in den Schulen.
ANZEIGE
Während die Bundesländer Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen und Schleswig-Holstein sowie Teile der Niederlande jetzt in die Ferien starten, beginnt in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Thüringen und dem Saarland die zweite Ferienwoche. In Bremen, Niedersachsen, Sachsen und Sachsen-Anhalt enden die Ferien.

Am stärksten belastet sind die Autobahnen in Richtung Süden, etwas schneller dürfte es in Richtung Norden gehen. Der ADAC nennt die staureichsten Fernstraßen:
  • A 1 Puttgarden - Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln
  • A 2 Oberhausen - Dortmund - Hannover - Berlin
  • A 3 Passau - Nürnberg - Frankfurt - Köln
  • A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
  • A 5 Karlsruhe - Frankfurt - Hattenbacher Dreieck
  • A 7 Füssen - Ulm - Würzburg - Kassel - Hannover – Hamburg - Flensburg
  • A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe
  • A 9 München - Nürnberg - Berlin
  • A 24 Dreieck Wittstock/Dosse - Berlin
  • A 61 Ludwigshafen - Koblenz – Mönchengladbach
  • A 72 Hof - Chemnitz
  • A 93 Kufstein - Inntaldreieck
  • A 95 /B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 München - Lindau
  • A 99 Autobahnring München
Fünf Autobahn-Abschnitte werden gesperrt.

In den benachbarten Alpenländern herrscht ebenfalls starker Herbstreiseverkehr. Reisende müssen zudem mit längeren Wartezeiten bei der Einreise von Österreich nach Deutschland rechnen, vor allem an den drei Autobahnübergängen Suben (A 3 Linz – Passau), Walserberg (A 8 Salzburg – München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein – Rosenheim).
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 10.10.2016  —  # 11993
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB