Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 23. Oktober 2017,
Stop-and-go in Richtung Norden / Mit Staukarte

ADAC-Stauprognose für das Wochenende 12.-14.08.2016

Der Sommerreiseverkehr hat seinen Höhepunkt überschritten, doch er ist aber noch lange nicht am Ende – und mit ihm die Behinderungen, die sich jetzt zunehmend auf die Nord-Richtung verlagern.
ADAC
Die Karte zeigt die wichtigsten
Staubereiche im Sommerreiseverkehr 2016
ANZEIGE
Auf den Autobahnen in Deutschland wird es am Wochenende erneut voll. Durch das Ferienende in Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland sowie in Teilen Skandinaviens und der Niederlande müssen Autofahrer vor allem in Richtung Norden eine Extraportion Geduld im Gepäck haben.

Da die Ferien in Bayern und Baden-Württemberg erst vor Kurzem begonnen haben, wird es gleichzeitig aber auch in Richtung Süden zeitweise nur stockend vorangehen. Wegen des Feiertags Mariä Himmelfahrt am Montag, 15. August, in Teilen Bayerns und des Saarlands ist in diesen Ländern darüber hinaus mit verstärktem Verkehr durch Kurzurlauber zu rechnen.

Der ADAC nennt als größte Staustrecken folgende Abschnitte:
  • A 1 Puttgarden - Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln
  • A 2 Oberhausen - Dortmund - Hannover - Berlin
  • A 1 /A 3/ A 4 Kölner Ring
  • A 3 Passau - Nürnberg - Frankfurt - Köln - Oberhausen
  • A 5 Karlsruhe - Frankfurt - Hattenbacher Dreieck
  • A 7 Füssen - Ulm - Würzburg - Kassel - Hannover – Hamburg - Flensburg
  • A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe
  • A 9 München - Nürnberg - Berlin
  • A 10 Berliner Ring
  • A 19 Rostock - Dreieck Wittstock/Dosse
  • A 24 Dreieck Wittstock/Dosse - Berlin
  • A 45 Aschaffenburg - Gießen - Hagen - Dortmund
  • A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
  • A 81 Stuttgart - Singen
  • A 93 Kufstein - Inntaldreieck
  • A 95 /B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 München - Lindau
  • A 99 Autobahnring München
Geduld müssen Urlaubsheimkehrer und Späturlauber auch im Ausland aufbringen. Aufgrund des Feiertags Ferragosto am 15. August wird die Staugefahr auf Italiens Straßen besonders groß sein. Reisende müssen zudem mit längeren Wartezeiten bei der Einreise von Österreich nach Deutschland rechnen. Am stärksten gefährdet sind die drei Autobahnübergänge Suben (A 3 Linz - Passau), Walserberg (A 8 Salzburg - München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein - Rosenheim).
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 09.08.2016  —  # 11940
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB