4.000.000 Fahrzeuge in 12 Jahren

Dacia feiert die vierte Million

Der Einstieg bei Dacia und die Strategie des Low-cost-Autos haben sich für Renault ausgezahlt. Seit dem Start wurden vier Millionen Fahrzeuge ausgeliefert.
Dacia feiert die vierte Million
Renault
Dacia hat jetzt das viermillionste
Fahrzeug an einen Kunden übergeben
ANZEIGE
Dacia hat ganz offensichtlich den Nerv vieler Kunden getroffen - mit Autos, die ernsthaft billig sind, dabei drei Jahre Garantie mitbringen und auch dank geringer Rabatte hohe Restwerte erzielen, die mit überwiegend haltbarer Renault-Technik und inzwischen ansehnlichem Design aufwarten, Trends wie Offroad-Look nicht verpassen und vom Marketing durchaus gekonnt unterstützt werden. Autos, die durchaus auch technik-verwöhnte Journalisten (und ihre Kinder) positiv überraschen.

Seit dem Relaunch der Marke mit dem Start des Dacia Logan im Jahr 2004 hat das Unternehmen inzwischen vier Millionen Fahrzeuge verkauft, darunter über 350.000 in Deutschland. Damit setzt Dacia einen weiteren Meilenstein als erfolgreiches Mitglied der Renault-Gruppe.

2015 entschieden sich über 550.000 Kunden für einen Dacia, davon 47.000 in Deutschland entsprechend einem Marktanteil von 1,3 Prozent. Dacia ist in 44 Märkten in der Region Europa und im Mittelmeerraum präsent. Die gute Entwicklung führt Renault-Deutschland-Chef Uwe Hochgeschurtz auf ein breites Modellangebot zurück, "das Zuverlässigkeit, Sicherheit und zeitgemäße Technik mit Wertstabilität kombiniert".

Die Dacia-Palette umfasst in Deutschland aktuell sechs Modelle: Vom Kleinwagen Sandero über den Kombi Logan MCV, den Kompaktvan Lodgy und den Hochdach-Kombi Dokker bis hin zum SUV Duster. Sandero, Dokker und Lodgy sind auch in einer auf Offroad getrimmten Variante namens "Stepway" erhältlich, der Dokker als Nutzfahrzeugvariante "Express". Die Grundpreise reichen von 6.890 Euro für einen Basis-Sandero bis 18.490 Euro für einen Duster Diesel mit Allradantrieb und der höchsten Ausstattungslinie, die - so gar nicht passend zur "Anti-Status"-Werbung der Marke - "Prestige" heißt.
Weiterempfehlen Leserbrief @Autokiste folgen 28.06.2016  |  # 11903
Redaktion: Hanno S. Ritter
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB