Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 18. Oktober 2017,
Neue Ausstattungen und Optimierungen für Mondeo, S-MAX und Galaxy

Ford: Top-Trio leicht aufgewertet

Ford betreibt Modellpflege bei den großen Baureihen: Mondeo, S-MAX und Galaxy fahren mit kleineren Änderungen in das neue Modelljahr.
Ford: Top-Trio leicht aufgewertet
Ford
Mit leichten Aufwertungen schickt
Ford den Mondeo sowie S-MAX/Galaxy zu den Kunden
ANZEIGE
Ist es technischer Feinschliff oder noch mehr Prüfstands-Romantik, die die 2,0-Liter-Dieselmotoren in Fords Top-Trio mit Doppelkupplungsgetriebe noch sparsamer macht? Dazu lassen sich die Kölner nicht ein, und man darf vermuten, dass von der Ersparnis in der Realität nicht viel übrig bleibt.

Am stärksten bemerkbar im Datenblatt macht sich die Optimierung beim S-Max 2,0 TDCi mit 150 PS, der fortan mit 5,0 statt 5,4 Litern gelistet ist - seinem Wolfsburger Wettbewerber damit aber immer noch um 0,3 Liter hinterherfährt. Auch die 180-PS-Versionen sind von der Verbesserung betroffen, ebenfalls nur in Kombination mit PowerShift.

In allen drei Modellen verbaut Ford ab der Ausstattungslinie "Business Edition" beziehungsweise "Titanium" nun das Entertainmentsystem SYNC 3 mit optimiertem Touchscreen, besserer Sprachsteuerung und der AppLink-Funktion, mit der sich ausgewählte Smartphone-Apps über das System steuern oder via Android Auto bzw. Apple CarPlay einbinden lassen.

In den Top-Varianten "Titanium" und im Mondeo Hybrid wird das derzeit heiß diskutierte Key-Free-System Serienstandard. Der Mondeo Turnier Titanium ist ab sofort auch mit dem Sport-Paket (u.a. mit Sportfahrwerk und Heckspoiler) kombinierbar, das zuvor der fünftürigen Karosserie-Variante vorbehalten war. Zugleich stehen für den nochmals höher positionierten Mondeo Vignale mit Ruby-Rot und Indic-Blau zwei neue Metallic-Farben zur Wahl. Käufer mit Fokus auf Understatement können den Vignale nun ohne die Chrom-Elemente an der Seite und auf der Heckklappe ordern.

Im S-MAX und Galaxy lässt sich die Heckklappe künftig auch dann sensorgesteuert öffnen, wenn das Fahrzeug mit einer abnehmbaren Anhängevorrichtung ausgerüstet ist, und für die Ausstattungslinien "Trend" und "Business Edition" stehen nun die Optionen Standheizung und LED-Tagfahrlicht zur Wahl.

Die Preise für die Grundversionen bleiben unverändert. Die "Business Edition" wird trotz des neuen SYNC-Systems um nur 75 Euro teurer, der Aufpreis für die Ausstattungslinie "Titanium" beträgt 335 (Mondeo, Galaxy) bzw. 350 Euro (S-MAX), und der Vignale verteuert sich ebenfalls um unwesentliche 75 Euro.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 14.04.2016  —  # 11832
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB