1,7 CRDi 2WD jetzt auch mit 141 PS und DKG

Hyundai Tucson mit neuer Diesel-Variante

Ab sofort offeriert Hyundai für den Tucson eine vierte Dieselvariante. Es handelt sich um den aus dem i40 bekannten 1,7-Liter-Selbstzünder mit 141 PS. Wer auf Hubraum, Extra-Drehmoment und Anhängelast verzichten kann, spart Geld.
Hyundai Tucson mit neuer Diesel-Variante
Hyundai
Jetzt auch als Diesel mit
Doppelkupplung: Hyundai Tucson 1,7 CRDi
ANZEIGE
Der neue Hyundai Tucson ist jetzt auch mit einer 141 PS starken Version des 1,7-Liter-Dieselmotors verfügbar. Das Aggregat entwickelt ein maximales Drehmoment von 340 Newtonmetern, verbraucht mit dem serienmäßigen 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe laut Norm 4,9 Liter, und ist in Verbindung mit allen Ausstattungslinien erhältlich.

Die Preise beginnen bei 27.450 Euro, das sind deutliche 2.700 Euro mehr als für das weiterhin erhältliche Modell mit 116 PS. Betrachtet man das mindestens empfehlenswerte zweite Ausstattungsniveau "Trend" (u.a. Nebelscheinwerfer, Klimaautomatik, Tempomat, 17-Zoll-Räder, Dachreling, LED-Rückleuchten, Sitz- und Lenkradheizung), ist die neue Variante 650 Euro teurer als der weiter angebotene 2,0-Liter-Diesel (136 PS, 373 Nm, 4,8 Liter) mit Handschaltung. Unter Berücksichtigung der dort optional offerierten 6-Gang-Wandlerautomatik ist der kleinere Motor dagegen 1.150 Euro günstiger. Allradantrieb gibt es beim 1,7 CRDi allerdings auch in der neuen 141-PS-Variante nicht.
Weiterempfehlen Leserbrief @Autokiste folgen 11.03.2016  |  # 11801
Redaktion: Hanno S. Ritter
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB