Neuer, bulligerer Auftritt und neue Benzinmotoren

Erwischt: Facelift des Suzuki SX4 S-Cross

Suzuki hat das Facelift des SX4 Cross fertiggestellt. Ein jetzt erwischtes, gänzlich ungetarntes Modell zeigt vorab, dass die Änderungen ungewöhnlich umfangreich ausfallen.
Automedia
Erster Blick durchs Schlüsselloch:
So sieht das Facelift des Suzuki SX4 S-Cross aus
ANZEIGE
Das Foto ist nicht das beste, aber das mag man verstehen, wenn man weiß, dass es bei einer Händlerpräsentation in Frankreich durchs Schlüsselloch aufgenommen wurde: Zu sehen ist der SX4 S-Cross in jener Facelift-Variante, die für Mitte des Jahres erwartet wird.

Das Auto bekommt demnach eine deutlich veränderte Front mit neugeformten Scheinwerfern, modifizierter Schürze inklusive großem A-förmigen Lufteinlass und einem flacheren, aber breiteren Kühlergrill, der mit seinem etwas an Jeep erinnernden Look deutlich markanter wirkt als die bisherige 08/15-Umsetzung. Um bulliger und SUV-iger zu wirken, hat Suzuki außerdem die Bodenfreiheit leicht erhöht. Während die Änderungen am Heck noch nicht fotografiert werden konnten, zeigt ein Interieur-Bild nur leichte Aktualisierungen.

Das Facelift-Modell wird auch unter der angepassten Motorhaube Neues bieten: Zum Einsatz kommen aller Voraussicht nach die Benziner der "Boosterjet"-Serie mit 1,0 und 1,4 Litern Hubraum. Der 1,6-Liter-Diesel mit 120 PS dürfte unverändert angeboten werden. Alle drei werden auch mit Automatik bzw. Doppelkupplungsgetriebe erhältlich sein, Standard ist ein manuelles Sechsgang-Getriebe außer beim Basismodell.
Weiterempfehlen Leserbrief @Autokiste folgen 10.02.2016  |  # 11772
Redaktion: Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB