Limousine inkl. Klimaanlage ab 14.000 Euro

Fiat Tipo startet zum Kampfpreis

Ein super hochwertiges Auto ist der neue Fiat Tipo nicht. Jene, die das auch nicht suchen, wird er dafür an anderer Stelle erfreuen: Das Auto startet zum Kampfpreis.
Fiat Tipo startet zum Kampfpreis
Fiat
Der neue Fiat Tipo
wird bereits ab 14.000 Euro verkauft
ANZEIGE
Fiat hat jetzt die Grundpreise des neuen Tipo veröffentlicht. Danach startet die viertürige Limousine ab 13.990 Euro. Dafür bekommen Käufer den 1,4-Liter-Benziner mit 95 PS in der Basisausstattung "Pop". Sie umfasst sechs Airbags, manuelle Klimaanlage, asymmetrsich geteilt umklappbare Rücksitzbank und ein Audiosystem.

Für 1.000 Euro Aufpreis liefert Fiat das mittlere Niveau "Easy". Hier sind zusätzlich u.a. elektrische Fensterheber hinten, verchromte Türgriffe sowie das Entertainmentsystem Uconnect mit 5-Zoll-Touchscreen und USB-/AUX-Anschluss an Bord. Außerdem ist das zentrale Instrument als 3,5"-TFT-Display ausgeführt. Die Topversion "Lounge" für weitere 1.000 Euro extra gibt sich an Chrom-Applikationen an Kühlergrill, unterhalb der Seitenfenster und an der Kofferraumklappe ebenso zu erkennen wie an 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik, Tempomat, Nebelscheinwerfern mit Abbiegelicht-Funktion sowie Lederlenkrad und -schaltknauf.

Die jetzigen Aussagen zur Ausstattung unterscheiden sich deutlich von jenen, die Fiat im November 2015 kommuniziert hatte, zumeist sind sie nun schlechter. Vermutlich wurden seinerzeit Angaben für andere Märkte als Deutschland (mehr Komfortextras, weniger Airbags) verbreitet. Preise für Sonderausstattungen liegen noch nicht vor.

Neben dem genannten Basis-Benziner steht ein 1,6-Liter-Triebwerk mit 110 PS und Wanderautomatik zur Wahl, das 3.900 Euro Aufpreis kostet und das "Easy"-Niveau umfasst. Die Diesel leisten 95 (1,3 MultiJet) bzw. 120 PS (1,6 MultiJet). Die schwächere Variante kostet ab 15.990 Euro, die stärkere - wiederum als "Easy" - ab 18.190 Euro.

Der stets vorderradgetriebene Tipo aus türkischer Fertigung, der satte 520 Liter Kofferraumvolumen mitbringt, ist damit deutlich günstiger als der prinzipiell vergleichbare Škoda Rapid, der als Limousine mit 90 PS (Direkteinspritzer, aber Dreizylinder) ab 15.690 Euro verkauft wird - ohne Klima und ohne Radio.
Weiterempfehlen Leserbrief @Autokiste folgen 05.02.2016  |  # 11766
Redaktion: Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB