Volle Straßen in Richtung Wintersportregionen

ADAC-Stauprognose für das Wochenende 29.-31.01.2016

Immer mehr Wintersportler entschließen sich zu Tages- oder Wochenendausflügen in die Berge. Der Verkehr vor allem Richtung Alpen nimmt daher am kommenden Wochenende deutlich zu.
ANZEIGE
Betroffen vom erhöhten Verkehrsaufkommen sind nicht nur Routen in die Wintersportgebiete der Alpen, sondern auch Strecken in die Mittelgebirge. Engpässe erwartet der ADAC auch auf den Fernstraßen aus den Skigebieten. Dort tummeln sich Tagesausflügler und Wintersportler, die nicht an Ferientermine gebunden sind. Abseits der Strecken in die Berge rollt der Verkehr demgegenüber weitgehend störungsfrei.

Die verkehrsreichsten Fernstrecken:
  • A 1 Hamburg - Bremen - Münster - Dortmund
  • A 3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau
  • A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz
  • A 5 Hattenbacher Dreieck - Karlsruhe - Basel
  • A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A 9 München - Nürnberg - Berlin
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Autobahnring München
Die A46 wird von Freitagabend (29.1.) um 22 Uhr bis Montagmorgen (1.2.) um 5 Uhr zwischen dem Autobahnkreuz Mönchengladbach-Wanlo und dem Autobahndreieck Holz voll gesperrt, weil die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Niederrhein dann dort eine Brücke abreißen lässt. Der Verkehr wird großräumig über die A61, A52 und A57 umgeleitet.

Vielfahrer, die in Österreich, Tschechien, Slowenien und der Schweiz noch mit einer Jahresvignette 2015 unterwegs sind, kommen an diesem Wochenende noch problemlos vorwärts: Erst am Sonntag, 31. Januar, läuft die 2015er-Vignette ab.
Weiterempfehlen Leserbrief @Autokiste folgen 25.01.2016  |  # 11747
Redaktion: Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB