RS-Q3-Fahrer durchbricht Schranke mit eigenem Wagen

Panorama: Mann »klaut« eigenes Auto von Abschlepphof

Wer wegen Falschparkens abgeschleppt wird, hat es meist verdient – und ist trotzdem sauer. Einem Mann aus Hamburg brannte in diesem Zusammenhang jetzt die Sicherung vollends durch.
ANZEIGE
Am Sonntag (17.01.) war in Hamburg ein Audi RS Q3 wegen Falschparkens abgeschleppt und zur Zentralen Fahrzeugverwahrstelle gebracht worden. Dort erschien etwas später ein junger Mann, um seinen 310 PS starken Wagen abzuholen. Mangels Fahrzeugschein misslang dieses Vorhaben jedoch.

Daraufhin verließ der Mann das Gelände. Wenig später kehrte er zurück, sprang über die Durchfahrtsschranke und rannte zu seinem Pkw. Dann startete er den Motor, gab Gas, fuhr mit dem kleinen SUV durch die geschlossene Schranke und flüchtete weiter in Richtung Elbbrücken. Die Schranke wurde stark beschädigt.

Polizeibeamte überprüften anschließend die Anschrift des Fahrzeughalters in Lurup. Dort entdeckten sie den Audi, der im Frontbereich erheblich beschädigt war. Der Fahrzeughalter selbst war nicht Zuhause. "Die Ermittlungen dauern an" heißt es lakonisch im Polizeibericht, zu deutsch: dem Mann steht neben den Reparaturkosten an Auto und Schranke jede Menge Ärger ins Haus.
Weiterempfehlen Leserbrief @Autokiste folgen 18.01.2016  |  # 11740
Redaktion: Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB