»Atemberaubender und puristischer Sportwagen«

Opel zeigt GT-Studie in Genf

Der Opel GT kommt zurück – jedenfalls als Studie. Die Rüsselsheimer haben heute mit den PR-Aktivitäten zum neuen Sportler begonnen, der im März auf dem Genfer Salon präsentiert wird.
Opel zeigt GT-Studie in Genf
Opel
Opel zeigt im März die
Studie eines neuen GT-Sportwagens
ANZEIGE
"Der nächste große Wurf", so bezeichnet Opel eine Sportwagen-Studie für den Genfer Salon. "Sie werden Opel mit neuen Augen sehen", verspricht Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann in einem völlig inhaltlosen Video, das heute veröffentlicht wurde. Bessere Einblicke soll es häppchenweise geben, das nächste Mal am 21. Januar.

Bis dahin müssen große Worte reichen: Der GT Concept werde ein "atemberaubender und zugleich puristischer Sportwagen" sein, er zünde "die nächste Stufe der skulpturalen Opel-Design-Philosophie" und sei Ausdruck der kontinuierlichen Innovationskraft und des neuen Lebensgefühls von Opel, kündigt der Autobauer an.

Dass Opel einen neuen GT als Ersatz für den Astra GTC auch in Serie bringen wird, scheint nicht ausgeschlossen: Das wohl von Neumann, selbst Besitzer eines Ur-GT, vorangetriebene Projekt wäre auf Astra-Basis finanzierbar, der Imagegewinn riesig. 2018 könnte es soweit sein.
Weiterempfehlen Leserbrief @Autokiste folgen 14.01.2016  |  # 11737
Redaktion: Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB